Aggressiver Betrunkener schubst Zugbegleiterin und Triebwagenführer

Stark alkoholisierter Mann aus Oerbke macht auf dem Soltauer Bahnhof Ärger und muss die Nacht in der Zelle verbringen

Aggressiver Betrunkener schubst Zugbegleiterin und Triebwagenführer

Ein stark alkoholisierter Mann aus Oerbke versuchte sich am vergangenen Montagabend, dem 21. Dezember, am Soltauer Bahnhof in einen Zug zu drängeln. Dabei schubste und drückte er die Zugbegleiterin und zwei Triebwagenführer, die ihm gemeinsam den Weg versperrten. „Der Mann war er nicht im Besitz eines Tickets und trug keinen Mund-Nase-Schutz. Er war sehr aggressiv und zeigte dem Zugpersonal unter anderem den Mittelfinger“, so ein Polizeisprecher.

Polizeibeamte kamen dem Bahnpersonal zu Hilfe und legten dem Mann Handfesseln an. Der Pöbler musste einen Atemalkoholtest machen. Das Ergebnis lautete 2,14 Promille. Die Beamten nahmen den Betrunkenen mit zur Dienststelle in Soltau, wo er die Nacht in einer Zelle verbrachte. Zudem leiteten die Polizisten ein Strafverfahren wegen Beleidigung ein.

Logo