Almhöhe startet 3. „Blaulicht-Meile“

Beim Erntefest am 8. September präsentieren sich im Soltauer Gewerbegebiet erneut Retter und Helfer mit Fahrzeugen und Ausrüstung

Almhöhe startet 3. „Blaulicht-Meile“

Mit bis zu 10.000 Besuchern zählen die Gewerbefeste auf der Almhöhe zu den größten in der Region - so auch das jährliche Erntefest. Das wird dieses Jahr am 8. September wieder etliche Interessierte in das Soltauer Gewerbegebiet locken. Dort warten dann nicht nur ein riesiger Flohmarkt sowie zahlreiche Aktionen der verschiedenen Firmen beim verkaufsoffenen Sonntag, sondern es gibt erneut eine „Blaulicht-Meile“: Auf dem Gelände der Firma Kochsiek nahe der Almhöhe-Einfahrt von der Walsroder Straße aus präsentieren sich dann wieder unterschiedliche Einsatzkräfte mit ihren Fahrzeugen und Gerätschaften. Vertreter der Organisationen sowie der Vorstand der Interessengemeinschaft (IG) Almhöhe stellten jetzt die dritte Auflage der Aktion vor.

„Es ist eine tolle Möglichkeit, den Nachwuchs zu begeistern“, hebt Andreas Pareigis hervor. Und sein Vorstandskollege von der IG Almhöhe, Otto Elbers, fügt hinzu: „Hierbei geht es mal nicht ums Löschen von Bränden und um andere Einsätze, sondern um eine gemeinschaftliche Aktion, um das Publikum und besonders die Jugend anzusprechen.“ Das habe bereits bei den ersten beiden Auflagen der „Blaulicht-Meile“ bestens funktioniert: „Hier konnten sich alle gut präsentieren“, freut sich Thorsten Vorwerk, Fachbereichsleiter Rettungsdienst beim DRK-Kreisverband Soltau. Er und Eva Peukert vom Präventionsteam der Polizei Soltau sowie Stephan Nachhreiner, technischer Leiter Einsatz der DLRG-Ortsgruppe Soltau, hoffen auch dieses Jahr wieder auf große Resonanz.

Dafür könnte unter anderem ein ganz besonderes Großgerät der Polizei sorgen, das es nicht alle Tage zu sehen gibt: „Wir bekommen voraussichtlich einen Wasserwerfer für die Ausstellung“, so Peukert. Da-neben werden noch weiter Fahrzeuge der Polizei auf der „Blaulicht-Meile“ sein, unter anderem ein Motorrad für eine Fotoaktion. Fahrzeuge - darunter auch einige Oldtimer - und jede Menge Ausrüstung zeigen ebenso die anderen Organisationen: Vor Ort sind dann Feuerwehr und Deutsches Rotes Kreuz sowie die hiesigen Helfer der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft. „Und wir werden natürlich wieder unser DLRG-Boot mitbringen“, verspricht Nachreiner. „Es soll eine tolle Mischung aus alter und neuer Technik werden“, hofft Elbers.

Viel zu sehen gibt es am 8. September von 12 bis 17 Uhr also auf der „Blaulicht-Meile“, aber auch die im Gewerbegebiet Almhöhe ansässigen Betriebe laden zum Besuch ein: Beim Erntefest warten etliche Angebote und Aktionen, Bauernstände mit regionalen Produkten und Oldtimer-Traktoren, Strohballenweitwurf, viele Leckereien sowie Kinderbelustigung und ein buntes Programm mit Musik und Unterhaltung.

Logo