Bau an B 71: Umleitungen

Ausweichstrecken bis voaraussichtlich zum 20. April

Bau an B 71: Umleitungen

Im Zuge der Bundesstraße 71 (Lüneburger Straße) laufen die Bauarbeiten an den Entwässerungsanlagen sowie an der Fahrbahn und in Teilbereichen am parallel verlaufenden Radweg (HK berichtete). Der gesamte Bereich erstreckt sich von der Soltauer Innenstadt (Krauls Eck) bis Harber (Bauende aus Soltau kommend vor der Gottlieb-Daimler-Straße). Nun teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit, dass im direkten Anschluss an den ersten Bauabschnitt am 25. März mit dem sechsten Bauabschnitt in Harber begonnen wird.

Der sechste Bauabschnitt beginnt hinter der Einmündung der K 10 (Wietzendorfer Straße) und endet vor der Einmündung der Gottlieb-Daimler-Straße: „Diese Arbeiten werden unter Vollsperrung der B 71 in diesem Bereich durchgeführt und dauern voraussichtlich bis zum 28. März an. Die Umleitung für den sechsten Bauabschnitt verläuft aus Soltau kommend über die K 10 in Richtung Moide und über den Kreisverkehr und die K 54 zurück auf die B 71 in Höhe der Anschlussstelle Soltau-Ost der A 7. In der anderen Richtung erfolgt die Umleitung entsprechend gegenläufig“, so die Behörde in ihrer Mitteilung.

Parallel zu den Arbeiten im sechsten Bauabschnitt werden die Arbeiten im fünften Bauabschnitt in der Zeit vom 25. bis 27. März ausgeführt: „Der fünfte Bauabschnitt befindet sich direkt vor dem Hotel Eden in Harber und wird in zwei Bauphasen umgesetzt. In Phase1 wird der Verkehr auf der B 71 mit einer Baustellenampel an der Baustelle vorbeigeführt. In Phase 2 wird der Verkehr über den Beipass der K 10 mit einer Baustellenampel geführt.“

Im Anschluss an die Bauarbeiten im sechsten Bauabschnitt beginnt am 30. März im Bereich der Ortsdurchfahrt Soltau der zweite Bauabschnitt: „Der zweite Bauabschnitt befindet sich zwischen der Netto-Filiale und der Stiftung Haus Zuflucht. Die Arbeiten in diesem Bereich werden voraussichtlich bis zum 1. April unter Vollsperrung der B 71 andauern“, so die Mitteilung. Die Umleitung für den ersten bis fünften Bauabschnitt verläuft aus Soltau kommend ab der Celler Straße über die Kreisstraße 2 (Winsener Straße) bis Höpenhof und von dort ab dem Kreisverkehr weiter über die Kreisstraße 9 zurück auf die Bundesstraße 71 bei Harber. In der anderen Richtung erfolgt die Umleitung entsprechend gegenläufig. „Diese Umleitung bleibt bis voraussichtlich zum 20. April eingerichtet. Während der Vollsperrung im sechsten Bauabschnitt werden die Vorarbeiten in den Bauabschnitten 2 bis 5 weiter fortgesetzt. Die entsprechenden Umleitungen werden rechtzeitig ausgeschildert.“

Die Durchführung der gesamten Baumaßnahme erfolge bis voraussichtlich zum 8. Mai, erklärt die Behörde: „Verzögerungen aufgrund der Witterung und der aktuellen Lage durch die Ausbreitung des Corona-Virus sind jederzeit möglich.“

Logo