Beeindruckend: „Des Lebens Fülle“

Beeindruckende Kunstwerke der Düsseldorfer Künstlerin „Elma“, die mit Filz „malt“, sind vom 7. Juni an in der Soltauer Filzwelt Felto zu sehen.

Beeindruckend: „Des Lebens Fülle“

Nadelgefilzte Kunstwerke der Künstlerin „Elma“ werden in einer neuen Ausstellung in der Soltauer Filzwelt Felto präsentiert, die am 7. Juni um 19 Uhr im Dachgeschoß der Filzwelt eröffnet wird. Dort erhalten alle Interessierten Gelegenheit, mit der Künstlerin ins Gespräch zu kommen. „Des Lebens Fülle“ hat sie als Titel für ihre Ausstellung gewählt - und zu ihren Lieblingstieren gehört die Amsel, insbesondere wegen der großen Fülle und Variationsbreite ihres Gesangs.

Fülle und Vielfalt kennzeichnen aber auch die kunstvoll nadelgefilzten Bilder von „Elma“: Ausdrucksstarke Gesichter und reiche, farbenprächtige Stoffe, märchenhafte Szenerien und naturnahe Abbilder von Pflanzen und Tieren - all das „malt“ die Künstlerin aus zarter Wolle. Sie „zaubert“ mit der Nadel, aber nicht, indem sie näht oder stickt, sondern indem sie feine Fasern mit der Filznadel verdichtet. So zeichnet sie Konturen, füllt Flächen, mischt Farben, gestaltet Oberflächen kompakt oder luftig, glatt oder plastisch.

„Elma“ wandelt zwischen den Künsten: Oft sind ihre Werke von Gedichten inspiriert, seit Kindertagen malt sie, und eigentlich hat sie Musik studiert. Das Nadelfilzen entdeckte sie erst vor wenigen Jahren für sich. Innerhalb kurzer Zeit hat sie es quasi zur Meisterschaft gebracht und ganz eigene Techniken perfektioniert. Über Pfingsten ist die Düsseldorfer Künstlerin in der Soltauer Künstlerwohnung zu Gast. Ihre faszinierenden Werke bleiben drei Monate in der Heide: Bis zum 8. September sind sie in der Dachgeschoßgalerie der Filzwelt zu sehen. Das Haus ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Logo