Betrunken auf der Autobahn

Mit 1,4 Promille Unfall verursacht: Eine Verletzte

Betrunken auf der Autobahn

Am Samstag gegen 11 Uhr kam es auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Schneverdingen und Soltau-Ost zu einem Verkehrsunfall im Baustellenbereich. Ein 26jähriger polnischer Staatsbürgerübersah beim Fahrstreifenwechsel mit seinem Mercedes Citan eine 30jährige Hamburgerin mit ihrem Citroen und stieß mit dieser seitlich zusammen. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.

Bei der Unfallaufnahme stieg den beiden Polizeibeamten Alkoholgeruch in die Nase. Ein Alcotest bestätigte den Verdacht, der Mercedesfahrer war mit 1,41 Promille unterwegs. Außerdem wurden in seinem Fahrzeug Drogen aufgefunden. Der Mann musste mit nach Soltau zur Wache kommen, und eine Blutprobe abgeben. Den 26jährigen erwarten nun mehrere Strafverfahren unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Logo