Betrunkene Wohnmobilfahrerin verursacht rund 30.000 Euro Schaden

57-Jährige ist mit 2,69 Promille auf der Autobahn 7 unterwegs und prallt mit ihrem Fahrzeug gegen eine Sattelzugmaschine

Betrunkene Wohnmobilfahrerin verursacht rund 30.000 Euro Schaden

Eine 57-jährige Fahrerin eines Wohnmobils aus Bad Sachsa war am gestrigen Dienstagabend gegen 18.30 Uhr auf der Autobahn 7, Fahrtrichtung Hamburg, Gemarkung Soltau, auf dem linken von zwei Fahrstreifen unterwegs. Sie geriet mit dem Fahrzeug nach rechts auf den Hauptfahrstreifen und prallte dort gegen eine neben ihr fahrende Sattelzugmaschine.

Bei der Unfallaufnahme mußte die Frau einen Atemalkoholtest machen. „Das Ergebnis lautete 2,69 Promille. Zwei Blutproben, die Sicherstellung des Führerscheins und ein Strafverfahren waren die Folge“, so ein Polizeisprecher. Der Unfallschaden werde auf rund 30.000 Euro geschätzt.

Logo