Betrunkener Lkw-Fahrer will zu Fuß zurück nach Österreich

Sattelzug auf der B 71 in Schlangenlinien unterwegs / 37jähriger „pustet“ 2,44 Promille

Betrunkener Lkw-Fahrer will zu Fuß zurück nach Österreich

Beamte der Polizeiinspektion Heidekreis erhielten am vergangenen Freitagabend, 5. Februar, gegen 19 Uhr einen Hinweis, dass auf der B 71 von der Anschlussstelle Soltau-Ost in Richtung Munster ein Sattelzug in Schlangenlinien fahre.

Polizisten machten sich auf den Weg und entdeckten den Lkw auf einem Parkplatz. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer den Sattelzug bis kurz zuvor noch gesteuert haben musste. Zudem war deutlich zu merken, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest brachte Gewissheit - und das Ergebnis lautete 2,44 Promille.

Die Beamten nahmen den belgischen Fahrer mit zur Dienststelle und zogen seinen Führerschein ein. Nach der Entnahme einer Blutprobe musste der 37jährige in der Gewahrsamszelle nächtigen, da er sich, wie es im Polizeibericht heißt, in nicht den Witterungsverhältnissen angepasster Kleidung „zu Fuß auf den Weg zu seinem Wohnort nach Österreich machen wollte.“

Die österreichische Firma schickte einen Ersatzfahrer los. Der 37jährige hingegen musste sich überlegen, wie er anderweitig nach Hause kommt.

Logo