Arbeiten auf A 7 zwischen Soltau-Ost und Bispingen

Erneuerung der Richtungsfahrbahn Hamburg zwischen zwei Anschlussstellen / Änderung der Verkehrsführung ab Freitag, 16. Juli, 9 Uhr

Arbeiten auf A 7 zwischen Soltau-Ost und Bispingen

„Im Zuge der laufenden Bauarbeiten auf der A 7 zwischen der Anschlussstelle Soltau-Ost und der Anschlussstelle Bispingen ist es notwendig am Freitag, den 16. Juli die Verkehrsführung den anstehenden Arbeiten anzupassen. Verkehrsteilnehmer müssen in der Zeit von circa 9 Uhr bis etwa 12 Uhr mit Behinderungen rechnen“ - das teilte vor wenigen Minuten die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Nordwest, mit.

„Am Freitag, den 16. Juli, wird ab etwa 9 Uhr der Verkehr in Richtung Hamburg auf die neu hergestellte Richtungsfahrbahn Hamburg geschwenkt. Nach der Umlegung des Verkehrs stehen dem Verkehrsteilnehmer zwei Fahrstreifen auf jeder Richtungsfahrbahn zur Verfügung. Im Anschluss erfolgen die Rückbauarbeiten der Mittelstreifenüberfahrten und der Nothaltebuchten im Mittelstreifen sowie die Herstellung der Schutzeinrichtungen (Schutzplanken) in diesen Bereichen“, so die Mitteilung.

Und weiter: „Die Auffahrt der Anschlussstelle Bispingen in Fahrtrichtung Hannover bleibt weiterhin bis zum Bauende gesperrt. Die Abfahrt der Anschlussstelle Bispingen in Fahrtrichtung Hannover sowie die Auf- und Abfahrt der Fahrtrichtung Hamburg können weiter genutzt werden. Die Anschlussstelle Schneverdingen und die Anschlussstelle Soltau-Ost bleiben während dieser Bauphase im vollen Umfang befahrbar.“

Die vollständige Verkehrsfreigabe der Richtungsfahrbahnen Hamburg und Hannover im Bereich der Anschlussstelle Soltau-Ost und der Anschlussstelle Bispingen sollen nach Abschluss der Bauarbeiten voraussichtlich Mitte August 2021 erfolgt. „Vor der Verkehrsfreigabe ist eine weitere Anpassung der Verkehrsführung erforderlich, welche in einer späteren Pressemitteilung gesondert angekündigt wird“, so die Autobahn GmbH des Bundes, die in ihrer Mitteilung appelliert: „Während der Durchführung dieser Maßnahmen wird darum gebeten, auf die geänderte Verkehrsführung zu achten.“

Logo