Bläserklasse für Erwachsene

Heidekreis-Musikschule startet weiteres Angebot

Bläserklasse für Erwachsene

Die Heidekreis-Musikschule startet die zweite Runde der Bläserklasse für Erwachsene: Hierzu gibt es am Donnerstag, dem 29. August, um 19 Uhr einen Informationsabend in der Heidekreis-Musikschule Soltau im Johannes-Kemlein Saal.

„Gemeines ein Instrument zu lernen und zusammen zu musizieren macht einfach Spaß“, so die Musikschule in ihrer Mitteilung. Und weiter: „Diese Erfahrung machen nicht nur seit vielen Jahren Schülerinnen und Schüler der Bläserklassen an allgemeinbildenden Schulen, sondern seit zwei Jahren auch ein Gruppe in der Heidekreis-Musikschule. Die erste Bläserklasse für Erwachsene war innerhalb kurzer Zeit so gut gefüllt, dass ein Aufnahmestopp verhängt werden musste. Seit November 2017 sind nun diese junggebliebenen Musiker dabei und haben jeden Donnerstag aufs neue Spaß das Instrument in die Hand zu nehmen und erst in kleinen Gruppen neue Tricks und dann im großen Ensemble neue Stücke zu lernen.“ Das Konzept, Erwachsene für handgemachte Musik zu begeistern ist voll aufgegangen und nun haben die nächsten 30 angehenden Musiker die Chance, auch ein Teil dieses Erlebnisses zu sein: „Die Musikschule hat schon viele Vormerkungen, und es gibt noch wenige Restplätze für den geplanten Neustart Anfang September“, so die Planer der Einrichtung. Die Restplätze können sich Interessierte unter der Telefonnummer (05191) 71728 oder per E-Mail an info@heidekreis-musikschule.de sichern.

„Seit mehr als zehn Jahren gibt es nun das Konzept der Bläserklassen an den Schulen. Im gesamten Heidekreis ist die Musikschule an vielen Orten wie zum Beispiel in Soltau, Schneverdingen, Munster, Schwarmstedt, Rethem und Walsrode aktiv. Dort lernen die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband ein Instrument und haben dafür eine Stunde Instrumental-Unterricht und eine Stunde in der alle gemeinsam neue Stücke erlernen. Und wie in der Schule auch, so gibt es auch an der Heidekreis-Musikschule die Möglichkeit nach den zwei Jahren weiter in einem Ensemble zu spielen. Die erste Bläserklasse hat sich dazu entschloßen, gemeinsam weiter zu machen und dabei ist die Band mit dem Namen ‚Tricky Tones‘ unter der Leitung von Sönke Klegin entstanden“, so die Musikschule. Denn nach bereits einem Jahr können solche Stücke wie „What a Wonderful World“, „ Summer Nights“ aus dem Musical Grease oder auch Popsongs wie „You‘ll be in my heart“ von Phil Collins gespielt werden.

„Niemand ist zu alt um ein Instrument zu erlernen, und beim Spiel in der Gruppe steht immer der Spaß im Vordergrund“, laden die Planer ein.Angelegt ist das Angebot auf zwei Jahre und 30 Teilnehmer, die sich in folgende Instrumente aufteilen: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Euphonium. Zusätzlich sind noch E-Bass und Schlagzeug als Band-Instrumente möglich. Als Voraussetzung müssen Teilnehmer nur Interesse und Neugier mitbringen und brauchen sich zunächst kein eigenes Instrument kaufen, da diese bei der Musikschule ausgeliehen werden können.

Logo