Bücher für Schulbibliothek

Hermann-Billung-Schule erhält neuen Lesestoff

Bücher für Schulbibliothek

Zwar konnte die Hermann-Billung-Schule Soltau im vergangenen September bereits mit einer ordentlichen Ausstattung von mehr als 1.000 Büchern starten, doch neuen Lesestoff kann die Einrichtung immer gut gebrauchen. Daher war die Freude groß, als der Förderverein der Schule kürzlich die Zusage für eine Spende erhielt: Andreas Hagedorn, Inhaber der Medicus-Apotheke, stiftete der Schule einen Satz neuer Bücher.

Die 30 Exemplare von „Gespensterjäger“ nahmen die zwei Viertklässler Julian und Konstantin stellvertretend für ihre Mitschüler zusammen mit Mirja Konrad-Wrigge vom Förderverein und Schulleiterin Antje Kleinschmidt entgegen. Das Buch von Autorin Cornelia Funke wird nun in der Hermann-Billung-Schule die dortige Bibliothek bereichern. Diese konnte auch dank der Hilfe von Sponsoren und Unterstützern sowie des Fördervereins entstehen. Seitdem können Schülerinnen und Schüler in dem mit einem Podest sowie einer Leseecke gestalteten Raum in den zahlreichen Medien stöbern und blättern. In den Regalen finden sich neben Büchern auch zahlreiche Spiele.

Begleitet wird das Bibliotheksprojekt außerdem von Literaturpädagogin Ute Abendroth. „Wir verfolgen an unserer Schule mit unserer Bücherei auch ein literaturpädagogisches Konzept, wollen das gemeinsame Lesen fördern und versuchen, vieles in den Deutschunterricht zu integrieren“, erklärt Kleinschmidt. „Der Literatur auf der Spur“ - so laute ein Aspekt des Literaturkonzeptes, erläutert die Schulleiterin, und der Sammelband „Gespensterjäger“ der weltweit erfolgreichen Kinderbuchautorin ermögliche den Schülerinnen und Schülern der Hermann-Billung-Schule eine spannende, nachhaltige und gemeinsame Auseinandersetzung mit dem Lesen und der Literatur.

Kleinschmidt und Konrad-Wrigge, die den Kontakt zu Hagedorn hergestellt hatte, lobten beide dessen Unterstützung. Bücher seien auch in der Zeit von Smartphone und Computer immer noch enorm wichtig, so die Vertreterin der Fördervereins. Das empfindet auch Hagedorn so: „Ein Buch in die Hand zu nehmen - das bewegt einfach etwas. Daher freue ich mich, dass die Exemplare eine Bereicherung für die Schulbibliothek sind.“

Logo