Bus für die Soltauer Jugendwehren

Bürgermeister Helge Röbbert überreicht symbolischen Fahrzeugschlüssel

Bus für die Soltauer Jugendwehren

Allen Grund zur Freude haben die Jugendfeuerwehren der Stadt Soltau: Seit vergangenen Samstag können sie auf ein weiteres Fahrzeug zurückgreifen. Am Feuerwehrhaus übergab Soltaus Bürgermeister Helge Röbbert den Schlüssel für einen VW-T6-Bus an Stadtjugendfeuerwehrwart Adrian Thölke. Mit von der Partie waren die Stellvertreterin des Stadtjugendfeuerwehrwartes Beke Vorwerk, Stadtbrandmeister Hans-Georg Blumenthal und dessen Stellvertreter Torsten Böhling sowie von der Stadtverwaltung Stephanie Korn, Fachgruppenleiterin Ordnung und Sicherheit.

Durch die Erweiterung des Fuhrparks ist die Mobilität der Jugendfeuerwehr auch in Zukunft gewährleistet. Somit können die Jugendlichen zum Beispiel an externen Wettkämpfen teilnehmen oder auch Ausflüge unternehmen. Insgesamt verfügen die Jugendfeuerwehren nun über einen Fuhrpark von drei Mannschaftsbussen.

Bei der Übergabe hoben Thölke „die gute Zusammenarbeit während der Planungen“ hervor und freuten sich über den modernen und „für die Zukunft hervorragend aufgestellten Fuhrpark“ für Soltaus Nachwuchsbrandschützer. Die Jugendarbeit hat bei der Feuerwehr einen hohen Stellenwert, weil sie den Nachwuchs an die Aufgaben der „Großen“ heranführt und zudem Kameradschaft und Zusammenhalt vermittelt. Mehr als 70 Mädchen und Jungen zwischen zehn und 16 Jahren gehören aktuell den Jugendfeuerwehren Soltau, Harber-Hötzingen und Wolterdingen an.

Interessierte Kinder und Jugendliche, die das zehnte Lebensjahr erreicht haben, im Stadtgebiet Soltau wohnen und sich für die Feuerwehr begeistern und in einen Jugendfeuerwehrdienst hineinschnuppern möchten, können sich per E-Mail unter stadtjfw@feuerwehr-soltau.de an Adrian Thölke wenden.

Logo