„Die Zeitlosen“ verkürzen Wartezeit

Neues Video der Soltauer Theater-Gruppe ist online zu sehen

„Die Zeitlosen“ verkürzen Wartezeit

Die Soltauer Theatergruppe „Die Zeitlosen“ hat während der Corona-Pandemie Videoprojekte als Ersatz für Theateraufführungen in Szene gesetzt. Vier neue Videos wurden gerade frisch veröffentlicht. Zu finden sind sie im Internet unter www.die-zeitlosen.com/videos auf der Webseite des Ensembles sowie auf dem YouTube-Kanal „Die Zeitlosen - Theatergruppe Soltau“.

„Im vergangenen Jahr wurden in Zoom-Konferenzen Ideen entwickelt und Szenen selbst geschrieben, die die theaterfreie Zeit überbrücken und auch die Corona-Zeit verarbeiten sollten“, so die Mitteilung der „Zeitlosen“. Die Fragestellung war: Wie hätten sich manche Stücke der Zeitlosen in der Pandemie geändert? „So stellt sich etwa für den gestiefelten Kater im Lockdown das Problem, wie er an Stiefel kommen soll. Die jugendlichen Zeitlosen haben eine Szene über das Homeschooling mit dem Drachen Frau Mahlzahn aus ‚Jim Knopf‘ geschrieben. Figuren unterschiedlicher Stücke langweilen sich, weil sie nicht mehr gespielt werden. Da treffen sich Peter Pan, Wendy und Pirat Smee, der Papst aus ‚Am Tag als der Papst gekidnappt wurde‘ und Fräulein Püppi aus ‚Die Reicheprüfung‘ auf der leeren Bühne. Auch die beiden Figuren aus ‚Gute Geister‘ wollen aus Langweile lieber in einem Hotel spuken, auch wenn dort nur Geschäftsreisende einchecken dürfen und suchen sich dafür den Schauplatz aus ‚Suite Surrender‘ aus“, erklärt die Theatergruppe.

Nachdem zuvor schon „Das Sams rettet die Welt“ in Breidings Garten gedreht wurde, sind als Drehorte nun die Mühle in Sprengel und die Freilichtbühne im Höpen zu sehen, auf der die Zeitlosen einige Festspiele für das Heideblütenfest in Schneverdingen aufgeführt haben. Beim Videodreh kam die neue Kamera zum Einsatz, die durch eine Förderung der Kreissparkasse Soltau angeschafft werden konnte. Die Homeschooling-Szene wurde natürlich als Zoomkonferenz gedreht und für die Szenen mit den Geistern im Hotel wurde noch etwas Neues ausprobiert: Alte Aufnahmen von Aufführungen in der Aula des Gymnasiums Soltau wurden mit dem veränderten Text im Tonstudio neu synchronisiert.

Und auch neue Darsteller gibt es für die Videos: Die bekannten Handpuppen Wiwaldi, Horst Pferdinand und der Jammerlappen übernehmen die Moderation.

Mit den Videos wollen die Zeitlosen sich und dem Publikum die Wartezeit verkürzen, bis sie wieder Aufführungen auf die Bühne bringen können. Für Juni dieses Jahres sind neue Termine geplant. Nähere Informationen dazu folgen demnächst.

Logo