E-Roller-Fahrer wird angefahren und flüchtet zu Fuß

Polizei sucht den Besitzer des zurückgelassenen Rollers

E-Roller-Fahrer wird angefahren und flüchtet zu Fuß

Bereits am 19. September gegen 13.15 Uhr kam es in Soltau an der Wilhelmstraße /Zufahrt zum Parkplatz "Subway" zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw Volvo und einem E-Roller: „Der Volvo-Fahrer befuhr die Wilhelmstraße in Richtung Rathauskreuzung und bog nach links auf den Parkplatz ab. Dabei übersah er den E-Roller, der auf dem linken Geh-/Radweg ebenfalls in Richtung Rathaus fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, der Fahrer des Rollers stürzte. Anschließend täuschte er vor, die Personalien auf dem Parkplatz austauschen zu wollen und flüchtete, als der andere Beteiligte sein Fahrzeug parkte, zu Fuß in Richtung Marktstraße. Den E-Roller ließ er zurück“, beschreibt die Polizeiinspektion Heidekreis den Vorfall.

Die Beamten geben eine Personenbeschreibung des E-Roller-Fahrers: männlich, etwa 1,60 Meter groß, südländisches Erscheinungsbild, trug olivfarbene Cargohose und ein schwarzes T-Shirt. Fahrzeugbeschreibung: rot-schwarzer E-Roller der Marke Bezior, Typ S22400 W. „Der Roller erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 65 km/h und hat einen Neuwert von 1.400 Euro. Das Fahrzeug hatte zum Unfallzeitpunkt kein Kennzeichen und war nicht zugelassen“, so die Polizei.

Hinweise zum Fahrer des Rollers nimmt der Zentrale Kriminaldienst in Soltau unter (05191) 93800 entgegen.

Logo