„Ein ganz tolles Stadtfest“

Soltauer feierten drei Tage lang in der gesamten Innenstadt

„Ein ganz tolles Stadtfest“

Live-Musik und Party unter freiem Himmel, dazu noch weitere Auftritte von Künstlern und Vereinen sowie zahlreiche Attraktionen und Stände machten das diesjährige Soltauer Stadtfest zum Erlebnis: Ein Programm der Extraklasse zog am vergangenen Wochenende etliche Besucher in die City der Böhmenstadt.

In der gesamten Fußgängerzone und noch an einigen anderen Orten - unter anderem beim Entenrennen im Böhmepark (siehe zusätzlichen Bericht), beim 1. Soltauer Volkslauf oder auch beim Flohmarkt auf dem Parkplatz in der Blumenstraße - erlebten die Besucher an drei Tagen jede Menge Spaß und Abwechslung. „Ein ganz tolles Stadtfest“, freute sich Soltaus Bürgermeister Helge Röbbert bei einer kurzen Begegnung am Sonntag in der Innenstadt - und eilte sogleich weiter zum nächsten Veranstaltungsort.

Davon gab es mehrere: An der Bühne auf dem Georges-Lemoine-Platz und besonders im Röders-Hof standen die Besucher zum Teil dicht an dicht und feierten bei fetziger Musik bis spät in die Nacht hinein. Nach dem Auftritt der Formation „TopShot“ am Freitagabend heizte die Tributeband mit ihrem Programm „Abbafever meets Nightfever“ am Samstagabend dem Publikum mit Hits der schwedischen Kult-Gruppe kräftig ein.

Auch die kleinen Besucher amüsierten sich beim Stadtfest glänzend, durften beispielsweise Kanu fahren - und das mitten auf der Straße: Am Alten Stadtgraben bot ein großes Bassin die Möglichkeit zum Paddeln. In der Marktstraße hatten zahlreiche örtliche Vereine sowie hiesige Einrichtungen ihre Stände aufgebaut und präsentierten sich mit verschiedenen Mitmachaktionen und Angeboten.

Außerdem hatten Stadtfestgäste am verkaufsoffenen Sonntag darüber hinaus nochmals Gelegenheit, beim Besuch der City durch die Geschäfte zu bummeln. Auch das Wetter meinte ebenfalls es gut mit Veranstaltern und Gästen: Bis auf ein paar vereinzelte Regentropfen blieb es an allen drei Tagen trocken.

Logo