Erstklassige Nachwuchsarbeit

Fußballschule des Bundesligisten SV Werder Bremen zu Gast in Soltau

Erstklassige Nachwuchsarbeit

„CAMPontour“ - so heißt die Fußballschule des Bundesligisten SV Werder Bremen, die kürzlich in Soltau zu Gast war. 75 Mädchen und Jungen aus dem nördlichen Teil des Heidekreises wurden von Freitag bis Sonntagnachmittag im Soltauer Hindenburgstadion intensiv im Umgang mit dem Ball ausgebildet. Gastgeber des dreitägigen Trainingslagers war die Fußballabteilung des MTV Soltau.

„Rund 40 Prozent der Mädchen und Jungen im Alter zwischen sechs und 13 Jahren stammten aus den beiden Soltauer Vereinen MTV Soltau und SV Soltau“, berichtet Jörg Steppat, Abteilungsleiter Fußball beim MTV. Die anderen 60 Prozent seien überwiegend junge Kickerinnen und Kicker aus den Nachbarvereinen im Altkreis Soltau gewesen. Steppat zog sich beim Gastspiel der Werderaner in der Böhmestadt auf die Rolle des Beobachters zurück und freute sich über den Trubel auf und neben dem Sportplatz sowie begeisterte Kinder und die professionelle Betreuung des fußballbegeisterten Nachwuchses.

Die Werderaner hatten sechs Trainer zu der Veranstaltung mitgebracht. Vom MTV Soltau war ebenfalls eine Trainergruppe involviert. „Die Kinder wurden in vier altersgerechte Gruppen eingeteilt und dann mit einem abwechslungsreichen Programm bespielt“, so Steppat weiter. Von Dribbeln, Erlernen von Laufwegen, Finten und Tricks bis hin zum Ablegen des Fußballabzeichens und der Austragung eines Abschlussturniers seien die Kinder gefordert und gefördert worden.

Verpflegt wurden die Sportler am Samstag in der Mensa der Oberschule und am Sonntag in der Lounge der Soltau-Therme. „Es hat an nichts gefehlt. Zunächst wurden die Nachwuchskicker mit den grünweißen Farben des Bundesligisten ausgestattet. Ob Spieler oder Trainer, alle trugen die Werder-Raute auf dem Herzen, auf dem Trikot, auf der Hose und den Stutzen“, berichtet der Abteilungsleiter.

Zum Helferteam des MTV Soltau auf und neben dem Platz gehörten Birte Röhrs, Jette Binger, Anna-Lena Knelangen, Christine Steinbrink, Vanessa Olk, Amelie Bartel, Stefanie Lochau-Eggert, Uwe Mangold, Jan Groszyk, Marcel Rosenke und Jörg Steppat. Im Rahmen der Siegerehrung des Abschlussturniers am Sonntagnachmittag wurde Anna-Lena Knelangen mit einem Werder-Trikot mit den Autogrammen aller aktueller Ligaspieler ausgezeichnet.

„Das hat Anna-Lena sich auch verdient. Sie hat von allen MTV-Helfern die meisten Ideen gehabt und auch in der Umsetzung die meiste Zeit investiert“, so Steppat, der nach der Veranstaltung ein positives Fazit zog: „Unter dem Strich hatten alle Teilnehmer und Helfer bei schönem Sommerwetter viel Spaß und Freude an den drei Tagen.“

Die Zusammenarbeit des MTV Soltau mit dem SV Werder Bremen gibt es bereits seit den 1990er Jahren. Der damalige Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer hatte seinerzeit das Konzept „100 Schulen - 100 Vereine“ erarbeitet, in das die Soltauer Fußballer von Beginn an eingebunden waren.

Logo