„Fest der Musik“ am 21. Juni

Kulturinitiative Soltau lädt ein in die Fußgängerzone der Böhmestadt

„Fest der Musik“ am 21. Juni

Am kommenden Dienstag, dem 21. Juni, ist es endlich wieder soweit: Nach zwei Jahren Pause veranstaltet die Kulturinitiative Soltau wieder ein „Fest der Musik“ in der Fußgängerzone der Böhmestadt. In ganz Europa findet diese, noch relativ junge Tradition statt.

„Am 21. Juni sind Musiker aufgerufen, aus ihren Proberäumen in die Straßen der Städte zu kommen und die Kultur zu feiern“, so die Mitteilung der Kulturinitiative Soltau. Die möchte in diesem Zusammenhang auch auf die schwierige Situation hinweisen unter der viele Künstler und Veranstalter durch die Jahre der Pandemie gekommen sind: „Deswegen ist es wichtig, Musiker und Veranstalter jetzt zu unterstützen. Ganz besonders glücklich sind die Veranstalter, dass kaum ein Mitglied im Verein gekündigt hat, aktive Mitglieder werden jedoch wieder gesucht.“

Denn die Kulturinitiative möchte wieder Fahrt aufnehmen: „Im August wird es ein Festival geben, Jazzkonzerte, Lesungen, Theater und Kabarett sind für die nächste Zeit geplant.“ Beginnen wird ein ganzer Reigen an Veranstaltungen am 21. Juni in der Marktstraße in Soltau. Dort treten, wie immer mehrere Bands und Einzelkünstler verteilt über den Tag auf. Gegen Mittag kommen die Gruppen aus dem Gymnasium Soltau, später verschiedene Bands und Einzelkünstler. Am Abend findet dann ab etwa 20 Uhr das „Rudelsingen“ im Hagen statt. Zusammen mit Musikern ist jeder Besucher eingeladen, hier Songs zu singen. Die Texte zum abendlichen gemeinsamen Singen können übrigens auf der Webseite der Kulturinitiative vorab heruntergeladen werden.

„In den Jahren vor der Pandemie haben teilweise über 100 Musiker an dieser Veranstaltung teilgenommen - ob es dieses Mal so viele werden, ist noch nicht ganz sicher, aber es gibt schon viele Anmeldungen“, freuen sich die Planer der Kulturinitiative. Wer spontan kommen möchte, kann dies gerne tun oder sich per E-Mail unter info@kulturinitiative-soltau anmelden. Für Besucher ist die Veranstaltung kostenlos.

Logo