Feuer in der Soltauer Marktstraße: Einsatzkräfte retten Hunde und Katzen

Küche steht licherloh in Flammen / 30 Feuerwehrleute im Einsatz

Feuer in der Soltauer Marktstraße: Einsatzkräfte retten Hunde und Katzen

Heute vormittag gegen 10.40 Uhr brannte in der Soltauer Marktstraße die Küche einer Wohnung, stand komplett in Flammen. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten sich bereits alle Bewohner selbst in Sicherheit gebracht. Den Feuerwehrleuten gelang es glücklicherweise, zwei Hunde und zwei Katzen zu retten.

Aus einer Dachbalkontür schlugen bereits Flammen aus dem Haus. Über die Drehleiter und eine Steckleiter gelangten drei Trupps unter Atemschutz in die Wohnung und löschten dort die Flammen ab. Mit einem Elektrolüfter auf dem Korb der Drehleiter drückten die Einsatzkräfte den Brandrauch aus den Räumen. Mit einer Wärmebildkamera suchten sie nach weiteren Glutnestern in der Küchenzeile. „Eine Ausbreitung auf das Dachgeschoss konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhindert werden. In der Wohnung entstand erheblicher Schaden durch die Flammen und den Brandrauch“, so Feuerwehrsprecher Daniel Dwenger.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz der Brandbekämpfer beendet. Die Feuerwehr Soltau war mit sechs Fahrzeugen und zirka 30 Kräften im Einsatz. Nachalarmierte Kräfte der Feuerwehr Wolterdingen konnten den Einsatz bereits auf der Anfahrt wieder abbrechen.

Logo