Französisches Weihnachtsoratorium

„Oratorio de Noel“ von Camille Saint-Saens in St. Johannis

Französisches Weihnachtsoratorium

Romantische Weihnachtsstimmung mit Harfenklang und Streicherglanz verspricht die Aufführung des französischen Weihnachtsoratoriums „Oratorio de Noel“ von Camille Saint-Saens am vierten Adventssonntag in der Soltauer St. Johanniskirche. Das Konzert beginnt am 22. Dezember um 17 Uhr.

Die Gesangssolisten des Abends sind die Sopranistin Francisca Prudencio, Altistin Nicole Dellabona, Tenor Jörg Erler und der Bariton Guido Ruland. An der großen Orgel der St. Johanniskirche spielt Kantor Mathias Hartmann. Die Stadtkantorei und der Jugendchor Soltau musizieren mit der Kammersymphonie Hannover. Die Leitung hat Kantorin Bettina Hevendehl.

Der noch junge Komponist Saint-Saens schrieb das mit Streichorchester, Harfe, großer Orgel, fünf Solisten und Chor besetzte Werk für den Weihnachtsgottesdienst 1858 in der Madeleine-Kirche in Paris. „Die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium und verschiedene Texte der lateinischen Weihnachtsliturgie verbinden sich mit den wundervollen Kantilenen der Musik zu einer atmosphärisch dichten und musikalisch überaus reizvollen Schilderung des Weihnachtsgeschehens“, erklärt Kantor Hartmann.

Weitere französische Weihnachtsmusik aus dem 19. Jahrhundert vervollständigt das Programm, darunter die Weihnachts-Pastorale „Béthléem“ von Charles Gounod und Jules Massenets Chorwerk „Noel“, „ein selten zu hörendes Werk für Frauenchor und Orgel, das die besondere Atmosphäre der mitternächtlichen Weihnachtsstimmung heraufbeschwört“, so Hartmann.

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf erhältlich in der Buchhandlung Hornbostel in Soltau, außerdem an der Abendkasse ab 16 Uhr.

Logo