Freiheit im Widerstand gegen Blendung und Betrug

Turmalintheater präsentiert am 21. Februar „Kassandra“ in der Soltauer Bibliothek Waldmühle

Freiheit im Widerstand gegen Blendung und Betrug

„Kassandra“ - so heißt das zeitlos-aktuelle Stück über die Entdeckung der eigenen Kraft, der Freiheit im Widerstand gegen Blendung und Betrug, das das Turmalintheater am 21. Februar auf Einladung der Kulturinitiative Soltau um 20 Uhr in der Soltauer Bibliothek Waldmühle aufführt. Es handelt sich um die autorisierte Bühnenfassung nach Christa Wolf. Regie führt Günter Bauer, Kassandra wird verkörpert von Schauspielerin Cornelia Gutermann-Bauer.

Zur Handlung: Kassandra, die behütete Königstochter, glaubt glücklich zu sein, bis allmählich feine Risse das Bild des Königshauses fragwürdig erscheinen lassen. Was geht hinter den Fassaden der Macht vor sich? Wer ist der geliebte Vater, der König wirklich? Kassandra wird hellhörig. Sie wird zur Seherin. Sie entdeckt die heimlichen Zurüstungen für einen Krieg. Sie fragt, gerät in Opposition und Widerstand. Und sie erkennt sich selbst, erfährt ihre eigene Kraft und ihre eigene Stimme ...

Das Turmalintheater ist regelmäßig zu Gast an zahlreichen Bühnen. Auf Einladung des Goethe-Instituts gab es bereits Sondergastspiele in den Niederlanden, desweiteren Aufführungen im Rahmenprogramm der „documenta“ in Kassel, beim Internationalen Kafka-Festival Augsburg-Prag, dem Internationalen Theaterfestival in Chemnitz, bei „Sein & Design im 20. Jahrhundert“ in Karlsruhe, zur Eröffnung der Friedensdekade in Baden-Württemberg, anlässlich der Verleihung des Elisabeth Langgässer-Preises an Christa Wolf sowie etliche weitere Aufführungen.

Karten gibt es im Vorverkauf über die Internetseite der Kulturinitiative unter www.kulturinitiative-soltau.de.

Logo