Freude bei Entenrennen-Gewinnern

Rotary- und Lions-Club verteilen Preise an die Sieger und können zudem 5.000 Euro an die DLRG-Ortsgruppe Soltau spenden

Freude bei Entenrennen-Gewinnern

Insgesamt 5.000 Euro kamen kürzlich beim Entenrennen für den guten Zweck zusammen - „jedenfalls fast: 76 Euro fehlten für die runde Summe, doch das stocken wir natürlich auf“, freut sich Dr. Tobias Wollny. Der Präsident des Rotary-Clubs Soltau und sein Amtskollege vom Lions-Club Böhmetahl, Dr. Jasper Forche, können somit nicht nur einen großen Geldbetrag an die DLRG-Ortsgruppe Soltau übergeben, die mit der Spende ein neues Fahrzeug für die Taucher finanzieren möchte (HK berichtete). Zudem durften die Vertreter der Clubs zusammen mit Jörg von Elling, Soltauer Filialleiter der Volksbank Lüneburger Heide, die die Aktion als Hauptsponsor unterstützt hatte, Geld an die Gewinner des Entenrennens verteilen.

Die kamen jetzt in der Soltauer Oberschule zusammen. Der Grund: Die Klasse 9 H zählte zu den Siegern, hatte beim Wettschwimmen der Gummi-Enten auf der Böhme im Rahmen des Stadtfestes den fünften Platz belegt. 100 Euro gab es für die Plätze 3 bis 5, „ein schöner Beitrag für die Klassenkasse“, gratulierte auch Schulleiterin Karin Spreckelsen der 9 H, aus der drei Schülerinnen den Preis stellvertretend für die Klasse entgegennahmen.

250 Euro gab es für den zweiten Platz. Siegerin Nadine Nalezinski, deren Ente als erste durchs Ziel ging, freute sich über eine mit 1.000 Euro aufgeladene neue Soltau-Card. Die Plätze 6 bis 14 bekommen jeweils 50 Euro. Alle Plazierungen mit den Startnummern der Enten sind im Internet unter www.soltau.rotary.de zu finden. Unter den Gewinnern sind noch weitere Gruppen, deren Mitglieder gemeinsam Enten an den Start geschickt hatten, etwa die Jugendfeuerwehr und die Einrichtung „Mentor - Die Leselernhelfer“.

„Das wir so viele Preise vergeben konnten, haben wir der Unterstützung der Volksbank und der IHG (Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe Soltau) sowie weiteren Sponsoren und Helfern zu verdanken“, hob Wollny hervor. Daß die von den Lions und Rotariern gemeinsam initiierte Aktion ein solcher Erfolg wurde, lag natürlich auch an der großen Resonanz: „Wir haben alle 1.000 Enten im Vorfeld vergeben“, so Wollny, und für das nächste Stadtfest oder vielleicht auch andere Großveranstaltungen sei eine Neuauflage der Aktion in Planung.

Logo