„Geisterrennen“ auf der Böhme

Gummi-Enten an Halloween für guten Zweck starten lassen: Lions-Club Soltau-Böhmetal und Rotary-Club Soltau sammeln Geld für Soltauer Tafel

„Geisterrennen“ auf der Böhme

Im vergangenen Jahr war das Entenrennen im Rahmen des Soltauer Stadtfestes ein echter Publikumsmagnet: Hunderte Zuschauer verfolgten den Lauf der 1.000 quietschgelben Kontrahenten, die auf der Böhme stromabwärts trieben. Eine solche Menschenansammlung an den Ufern des Flusses wird dieses Jahr wegen der Corona-Regeln nicht möglich sein - ein zweites Entenrennen soll es dennoch geben: Wie in der Formel 1 wird es ein „Geisterrennen“ sein, also ohne Zuschauer, dafür online übertragen. Und ein passendes Datum für die „gelben Gummi-Geister“ gibt es auch: An Halloween werden die Quietscheentchen im Böhmepark zu Wasser gelassen. Lions-Club Soltau-Böhmetal und Rotary-Club Soltau organisieren die Aktion wie bereits im vergangenen Jahr gemeinschaftlich: Sie sammeln mit der zweiten Auflage der Veranstaltung Geld für die Soltauer Tafel. Wer eine Renn-Ente an den Start bringt, unterstützt damit zum einen den guten Zweck, zum anderen gibt es damit die Chance auf tolle Preise. Erste Enten-Lose können am Bauerntag am 11. Oktober auf teilnehmenden Höfen erworben werden.

An Halloween, also am 31. Oktober, müssen die Gummi-Enten auf der Böhme wieder die Distanz zwischen Bibliothek Waldmühle und Wilhelmstraße zurücklegen. „Ziel des Rennens ist in diesem Jahr, eine möglichst große Unterstützung für die Soltauer Tafel zusammen zu tragen. Als weiterer Anreiz für den Enten-Loskauf winken attraktive Gewinne in Form von - mit Guthaben aufgeladener - Soltau-Card und weiteren Einkaufsgutscheinen“, freut sich Dr. Jasper Forche vom Lions-Club. Er weiß natürlich auch, dass die Veranstaltung wegen der Corona-Krise anders ablaufen wird: „Um dem Umstand der COVID-19-Pandemie Rechnung zu tragen, wird das Rennen aber leider dieses Jahr als ‚Geisterrennen‘ ohne direkte Zuschauer stattfinden müssen. Eine (Nach-)Verfolgung des Rennens wird aber im Internet möglich sein.“

Enten-Lose gibt es auf den am Bauerntag teilnehmenden Höfen: So werden am 11. Oktober auf dem Spindlershof in Dannhorn, dem Söhrenhof in Leitzingen, Precht in Frielingen, von Felde in Harmelingen und dem Eggershof in Ellingen Kaufgelegenheiten vorhanden sein. Anschließend wird dann auch der Enten-Loskauf in der Tierarztpraxis Dr. Wollny, der Buchhandlung Schütte, der Buchhandlung Hornbostel, bei Intersport Lange, bei Augenweide Optometrie, der Bücherei Waldmühle, dem Felto und der Soltau Touristik möglich sein.

Das Entenrennen ist eine besondere Art von Lotterie. Forche erklärt: „Es werden Enten-Lose verkauft, deren Nummer jeweils der einer der Gummi-Renn-Enten entspricht. Die Enten werden auf einem Flussabschnitt der Böhme ausgesetzt und mit der Strömung abgetrieben. Am Ziel wird durch eine Vorrichtung sichergestellt, dass eine eindeutige Reihenfolge des Zieleinlaufs festgestellt werden kann. Die Enten sind maschinell nummeriert und werden nicht vorab ausgehändigt, um eine Manipulation auszuschließen.“

Ausrichter des Rennens sind die beiden Soltauer Service-Clubs über die Fördergesellschaft des Lions-Club Soltau Böhmetal und den Förderkreis des Rotary-Club Soltau. „Die Mitglieder der beide Clubs engagieren sich ehrenamtlich, um unter anderem gemeinnützige Projekte in Soltau und in der Region zu unterstützen“, so Forche. „Dazu sind diese Clubs jeweils in ihre internationalen Dachorganisationen eingebunden, dem Lions Club International beziehungsweise Rotary International.“

Forche hebt noch einmal den guten Zweck der Aktion hervor: „Die Erlöse aus dem Losverkauf sollen in diesem Jahr der Soltauer Tafel zu Gute kommen. Die Tafel Soltau arbeitet in der Trägerschaft der Luther-Kirchengemeinde Soltau und ist Mitglied im Bundesverband Deutsche Tafel. Sie unterstützt Bedürftige durch die Abgabe von Lebensmitteln.“ Weitere Informationen zu der Einrichtung gibt es im Internet unter www.soltauer-tafel.de.

Logo