Gemeinsam im Böhmepark lachen

„Zeichen setzen“: Interessierte treffen sich am 1. Mai um 13.30 Uhr in Soltau

Gemeinsam im Böhmepark lachen

Initiiert durch den indischen Arzt Dr. Madan Kataria, der 1995 das Lachyoga entwickelte und damit eine weltumspannende Bewegung in Gang gesetzt hat, wird in diesem Jahr am 1. Mai wieder der Weltlachtag gefeiert - auch in Soltau. Um sich einzustimmen, treffen sich alle Interessierten und alle, die mitmachen möchten, um 13.30 Uhr im Böhmepark.

Angesichts des schrecklichen Krieges in der Ukraine und den Folgen ist sicherlich den wenigsten zum Lachen zumute. Doch es steckt mehr dahinter: Durch das gemeinsame Lachen soll, so heißt es vonseiten der Bewegung, „weltweit Brüderlichkeit und Freundschaft erreicht werden.“ Hintergrund des Weltlachtages sei nicht einfach das gemeinsame Lachen, sondern das Zeichen, das damit gesetzt werde. Es gehe darum, „gemeinsam für den Frieden einzustehen.“ Aus diesem Grund werde auf den Veranstaltungen des Weltlachtages auch für den Weltfrieden gebetet.

Gelacht wird weltweit um 14 Uhr für drei Minuten. Weitere Informationen gibt es unter www.lachyoga-soltau.de.

Logo