Geschichten über die Mondlandung, die Liebe und snobistische Großmütter

Autorin Gisela Hinsberger liest in der Bibliothek Waldmühle

Geschichten über die Mondlandung, die Liebe und snobistische Großmütter

Geschichten über die Mondlandung, die Liebe und die Freiheit liest Autorin Gisela Hinsberger, derzeit zu Gast in der Soltauer Künstlerwohnung, am Mittwoch, dem 17. November, um 20 Uhr in der Soltauer Bibliothek Waldmühle.

Weitere Themen der Geschichten, die an diesem Abend in der Waldmühle zu hören sind: Ein Neurochirurg, der nur noch flussaufwärts unterwegs ist, und zwei snobistische Großmütter in einer interkulturellen Begegnung.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Gisela Hinsberger lebt in der Aachener Region, verortet ihre Texte aber auch darüber hinaus. Viele ihrer Geschichten wurden bei Literaturwettbewerben prämiert und in Anthologien veröffentlich, zum Teil auch im deutschsprachigen Ausland.

Die Texte der Autorin nehmen das Publikum mit in vermeintlich alltägliche Begebenheiten oder existentielle Ausnahmesituationen. Es handelt sich um Literatur, die sich nicht aufdrängen will, aber eine Sogwirkung entwickelt und zum Nachspüren einlädt.

Logo