Gewinner erhalten „ihre“ Bilder

Soltauer Fotoclub „Pixelwerkstatt“: Preisvergabe nach erfolgreicher Ausstellung „Wasser ist Leben“

Gewinner erhalten „ihre“ Bilder

Ende November des vergangenen Jahres wurde die Ausstellung eröffnet, und dann sollten die Bilder zum Thema „Wasser ist Leben“ eigentlich nur bis Anfang Mai in der Soltauer Filzwelt gezeigt werden. Doch die Aufnahmen von Mitgliedern der „Pixelwerkstatt“ blieben noch einen Monat länger im Felto-Obergeschoss hängen - obwohl sie durch die Schließung wegen der Coronakrise zeitweise niemand bewundern konnte. Der Begeisterung der Besucher tat das keinen Abbruch: Etliche Interessierte bestaunten die Bilder des Soltauer Fotoclubs, der die Ausstellung mit einem Gewinnspiel verbunden hatte. Die Sieger kamen jetzt in der Felto zusammen.

„Die Teilnehmer der Aktion sollten abstimmen, welches ihr persönliches Lieblingsbild ist“, erklärt Dr. Frederick J. Phillips. Er uns seine Frau Dagmar nahmen zusammen mit Andreas Ege sowie Rüdiger Katterwe die Gewinner in der Galerie der Filzwelt in Empfang. Die vier „Pixelwerkstatt“-Mitglieder begrüßten dabei neben der achtjährigen Alexandra Brammer und ihrer Mutter aus Soltau sowie Erich Langholf aus Müden auch Besucher aus Hamburg: Franziska Koltermann und ihr Mann Fritz waren aus der Hansestadt in die Böhmestadt gefahren, um hier ihren Preis entgegenzunehmen.

Und die Preise hatten Format: Alle drei Gewinner erhielten „ihr“ Lieblingsbild der Ausstellung auf Leinwand. So freute sich das Paar aus Hamburg über das Foto „Niagarafälle“, „Flamingos“ begeisterte die Achtjährige Soltauerin am meisten, und „Praia do Guincho/Portugal“ war der Favorit des Müdeners. „Insgesamt 715 Stimmen wurden abgegeben“, freute sich Phillips, „das sind rund ein Drittel mehr als bei der Ausstellung im vergangenen Jahr.“

Die drei Aufnahmen auf Leinwand sind allerdings nicht die meistgewählten Bilder der Ausstellung: Hier hatten die Teilnehmer die Qual der Wahl aus mehr als 60 großformatigen und beeindruckenden Fotos, die sich dem Thema Wasser in allen möglichen Variationen widmen. Und die Auswahl aus dem Fundus der „Pixelwerkstatt“ konnten Besucher - wie erwähnt - einen Monat länger als geplant bestaunen, nämlich bis zum 5. Juni. „Uns macht das Fotographieren einfach riesigen Spaß“, freut sich Phillips. „Wir besprechen dann die Ergebnisse, diskutieren darüber, welche Motive gezeigt werden sollen, und es ist natürlich toll, wenn die Bilder gut ankommen.“

Gut angekommen ist die Ausstellung „Wasser ist Leben“ auf jeden Fall. Das Thema der nächsten Präsentation des Fotoclubs im Dachgeschoss der Filzwelt stehe zwar noch nicht fest, so Phillips, „doch schon jetzt ist klar, dass es wieder eine Ausstellung geben soll.“

Logo