Gottesdienste an Heiligabend

Soltauer Gemeinden St. Johannis und Luther laden ein

Gottesdienste an Heiligabend

„Wir werden für die kommenden Wochen noch viel Kraft brauchen. Deshalb halten wir daran fest, auf stärkende Weihnachtsgottesdienste nicht zu verzichten“, betonte Landesbischof Ralf Meister jüngst in einem Interview. Die Corona-Pandemie macht jedoch besondere Regelungen erforderlich. In Soltau laden St. Johannis und die Lutherkirchengemeinde am Heiligen Abend zu mehreren Gottesdiensten ein, mit Anmeldung, Eintrittskarte oder anderweitiger Datenerfassung.

Die Lutherkirchengemeinde feiert drei Christvespern um 14 Uhr, 16 Uhr und 18 Uhr draußen auf dem Kirchplatz und die Christnacht um 23 Uhr in der Lutherkirche. Es beginnt um 14 Uhr mit einer Christvesper für Familien mit jüngeren Kindern mit Pastorin Kathrin Burgwal und Kantorin Bettina Hevendehl. Hierbei können die Kinder vom Platz aus mitwirken.Für 16 Uhr bereitet das Kinderbibeltagsteam ein Krippenspiel vor. Dieser Gottesdienst wird von Pastor Keno Eisbein gestaltet. Um 18 Uhr feiert die Gemeinde eine Christvesper mit Pastor Wilko Burgwal, und um 23 Uhr die Christnacht in der Lutherkirche gemeinsam mit Pastor Keno Eisbein.

Musikalisch gestaltet werden die Gottesdienste von den Kantoren Mathias Hartmann und Bettina Hevendehl, Bläserinnen und Bläsern aus dem Posaunenchor und eventuell auch Kindern aus dem Kinderchor. Die Vespern werden etwa 30 Minuten dauern. Dabei muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden, auch im Freien. Die Organisatoren bitten darum, bei Bedarf ein Sitzkissen mitzubringen, bei Regen oder Schnee gegebenenfalls ein Handtuch, um den Sitzplatz zu trocknen, und einen Schirm. Die Gemeinde darf nur eine begrenzte Anzahl Sitzplätze vergeben. Deshalb gibt es für die Christvespern auf dem Kirchplatz ein Anmeldeverfahren.

Der Zutritt zum Kirchplatz und zur Kirche ist am 24. Dezember nur mit einer - kostenlosen - Eintrittskarte möglich. Die Karten sind (bis die Sitzkapazitäten erschöpft sind) außen an einem Fenster am Gemeindehaus an der Lutherkirche zu folgenden Zeiten erhältlich: Sonntag, den 20. Dezember, nach dem Gottesdienst (ab etwa 10.30 Uhr) bis 12.30 Uhr, Montag, den 21. Dezember, von 10 bis 18 Uhr. Pastorin Kathrin Burgwal bittet außerdem alle Besucher darum, sich vor dem Gottesdienst auf der Homepage www.lutherkirche-soltau.de über eventuelle kurzfristige Änderungen zu informieren. Dort werden am Heiligen Abend auch Online-Christvespern hochladen.

Die St. Johannisgemeinde beginnt den Heiligen Abend um 12 Uhr mit einer „Christvesper open air“ mit den Pastoren Elke und Claus Conrad sowie Bläsern in Hötzingen, am Feuerwehrgerätehaus. Anmeldung hierfür bei H.-Billung Meyer, Ruf (05190) 227. Pastorin Elke Conrad hält um 14 Uhr eine Christvesper für Familien in der St. Johanniskirche. Anmeldung über www.stjohannis.de. Um 15.30 Uhr folgt eine weitere „Christvesper open air“ mit den Pastoren Elke und Claus Conrad sowie Bläsern in Hambostel, Hof Wischhoff, Hambostel 7. Teilnahmekarten sind auszufüllen, Informationen im Internet unter www.stjohannis.de. Pastor Carsten Mork gestaltet um 17 Uhr eine Christvesper in der St. Johanniskirche. Anmeldung über www.stjohannis.de. Ebenfalls um 17 Uhr startet eine letzte „Christvesper open air“ mit den Pastoren Elke und Claus Conrad sowie Bläsern in Tetendorf, Drewes-Hof, Im Dorfe 6. Auch hier gibt es Teilnahmekarten, Näheres unter www.stjohannis.de. Die Christmette um 22 Uhr in der St. Johanniskirche hält Superintendent Heiko Schütte. Hierfür ist ebenfalls eine Anmeldung über www.stjohannis.de erforderlich.

„Aufgrund der zur Zeit gültigen Hygieneregeln ist die Kirchengemeinde als Veranstalterin verpflichtet, die Kontaktdaten der Gottesdienstbesucherinnen und -besucher zu dokumentieren. Außerdem steht bei allen Veranstaltungen nur eine begrenzte Platzzahl zur Verfügung. Zur Vereinfachung bittet die St.-Johannis-Kirchengemeinde darum, sich bei den Gottesdiensten in der Kirche vorher online zu registrieren. Für die Gottesdienste unter freiem Himmel muss eine ausgefüllte Teilnehmerkarte mitgebracht werden, die im Gemeindebrief ‚Glocke‘ oder auf der Homepage www.stjohannis.de zu finden ist. Einlass ist jeweils ab 30 Minuten vor Gottesdienstbeginn“, so der Hinweis.

Logo