Großes Crossover-Konzert

Big-Band trifft auf sinfonisches Blasorchester: „Oldies Concert Band“ und „United Winds“ am 14. Oktober gemeinsam in der Alten Reithalle

Großes Crossover-Konzert

Beim großen Crossover-Konzert erwartet das Publikum am kommenden Donnerstag, dem 14. Oktober, in der Alten Reithalle in Soltau eine besondere Mischung: Zwei Ensembles, nämlich „Oldies Concert Band“ und „United Winds“, treffen hier aufeinander. Das Konzert beginnt um 19 Uhr, Einlass ist ab 18.15 Uhr. Der Eintritt ist frei, es gilt die 3G-Regel.

Es ist ein von der Bundesregierung gefördertes Konzert, das „Oldies Concert Band“ und „United Winds“ gemeinsam gestalten: „Der Musikverein Wietzendorf hat sich gemeinsam mit der Heidekreis-Musikschule um eine Förderung für ein Konzert im Oktober bemüht und war erfolgreich“, freut sich Sönke Klegin, stellvertretender Leiter der Heidekreis-Musikschule. Für ein Crossover-Konzert, in dem ein großes sinfonisches Blasorchester auf eine Big-Band trifft und sinfonische Musik mit Jazz und Unterhaltung verbindet, haben die beiden Ensembles unter der Leitung von Klegin eine Förderung von der Bundesregierung bewilligt bekommen.

Im Rahmen von „Neustart Kultur“ soll das Förderprogramm „Impuls“ den Musizierenden Impulse und Motivationshilfen zur nachhaltigen Stärkung und erhöhte Sichtbarkeit für den zeitnahen Neustart ermöglichen: „Die Ensembles sollen zur schnellen Wiederaufnahme der Proben- und Konzerttätigkeit befähigt werden und Unterstützung bei der durch die Pandemie beschleunigten Transformationsprozessen in den Bereichen Wiedergewinnung von Mitgliedern und Digitalität erhalten“, so Klegin in seiner Mitteilung.

Nach einem intensiven Probewochenende in Hitzacker mit erfahrenen Dozenten kann nun am 14. Oktober ein großes Crossover-Konzert in der Alten Reithalle stattfinden: „Die Reithalle wird freundlicherweise von der Stadt Soltau zur Verfügung gestellt, auch die Stadt hat sich bereit erklärt ihren Teil zur Unterstützung der Amateurmusik im Landkreis zu leisten“, hebt der stellvertretende Musikschulleiter hervor.

Eröffnen wird das 45-köpfige Blasorchester mit großen sinfonischen Werken, darunter Kompositionen für großes sinfonisches Orchester wie zum Beispiel das Werk „Ghost Ship“ bei dem mit extrem viel Schlagwerk und Elektronik-Einspielungen eine einzigartige Stimmung erzeugt wird, außerdem erklingen auch Melodien aus dem Musical „Les Miserables“ und Filmmusik. „Dann mischen sich die beiden Orchester zu einer Einlage, in der sinfonische Wucht und Big-Band Stilistik sich abwechseln“, verspricht Klegin. Den zweiten Teil wird die Oldies-Concert Band bestreiten: Mit bekannten Titeln wie „Live and let die“ oder „You have got a friend in me“ aus dem Film „Toy Story“ wird die Big-Band des Musikvereins Wietzendorf für prächtige Stimmung sorgen. Die Songs werden gesungen von der Lena Renk und dem Musicaldarsteller David Lee Krohn.

Logo