„Hänsel und Gretel“: Besondere Fassung in der Bibliothek Waldmühle

Michael Boltz, Dörte Warnecke und das Sinfonische Orchester der Heidekreis-Musikschule präsentieren Klassiker

„Hänsel und Gretel“: Besondere Fassung in der Bibliothek Waldmühle

Einen Klassiker präsentieren Michael Boltz, Dörte Warnecke und das Sinfonische Orchester der Heidekreis-Musikschule in der Vorweihnachtszeit: „Hänsel und Gretel“. Am Samstag, dem 30. November, um 17 Uhr führen sie in der Bibliothek Waldmühle eine besondere Fassung der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck auf.

Boltz, der besonders in der Heideregion durch Lesungen und andere Auftritte ein immer größer werdendes Publikum hat, wird die verschiedenen Charaktere des Märchens stimmlich und spielerisch mit Leben erfüllen. Den bekannten Liedern der Gretel wie „Suse, liebe Suse, was raschelt im Stroh“ oder „Ein Männlein steht im Walde“ wird Dörte Warneke ihre Stimme leihen.

Das Sinfonische Orchester wird den musikalischen Part in Sätzen aus der Oper von Engelbert Humperdinck spielen. Die musikalische Leitung hat Hartwig Wulfes. Der Eintritt zu dieser vorweihnachtlichen Aufführung ist frei.

Logo