Handy am Steuer wird teuer

Polizei kontrolliert Auto- und Radfahrer

Handy am Steuer wird teuer

Bei Verkehrskontrollen der Polizei im Stadtgebiet von Soltau wurden am Montag im Zeitraum von 13 bis 18 Uhr mehrere Verkehrsverstöße geahndet. So müssen zwei der kontrollierten Autofahrer mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt rechnen, weil sie während der Fahrt ihr Handy nutzten.

Der Verkehrssicherheitsbereiter der PI Heidekreis, Frank Rohleder hierzu: „Wer sich bei Tempo 50 nur für drei Sekunden von seinem Handy ablenken lässt, legt quasi 40 Meter im Blindflug zurück. Dieses oft unterschätzte Risiko kann fatale Folgen haben. Wer während der Fahrt unbedingt telefonieren muss, sollte dieses über eine Freisprecheinrichtung tun.“

Aber nicht nur Autofahrer bringen sich Gefahr. So wurden am Montag auch Radfahrer verwarnt, die mit einem Handy am Ohr oder in der Hand ihr Gefährt führten. Pedalritter können mit einem Verwarngeld von 55 Euro belangt werden.

Logo