Erntekrone übergeben

Landfrauen-Kreisverband Soltau bei Ministerin Barbara Otte-Kinast

Erntekrone übergeben

Das Landwirtschaftsministerium in Hannover wird in diesem Jahr geschmückt durch eine Erntekrone aus dem Heidekreis: „Als die Nachfrage kam, wer die diesjährige Erntekrone für das Ministerium binden würde“, hätten sie nicht lange überlegt, so die Vorsitzende des Landfrauen-Kreisverbands Soltau, Edith Schröder, im Namen des Vorstands.

Im Sommer wurden fleißig Gerste, Hafer, Weizen und Roggen geschnitten, Mitte September trafen sich mehrere Landfrauen zum Binden und brauchten rund fünf Stunden für das Schmuckstück. „Jede Bogenstange besteht aus einer Getreidesorte, der untere Ring vereint alle vier Sorten“, erklärt Edith Schröder. „Die rot-karierten Schleifen von Irmtraut Wrogemann und die bestickten Bänder aus Leinen von Ute Warnecke gestalten die Krone besonders.“

Mit dem Anhänger wurde die Krone, mit vielen regionalen Erzeugnissen aus dem Heidekreis, Mitte Oktober nach Hannover zum Ministerium gefahren. Gemeinsam mit dem Niedersächsischen Landfrauenverband Hannover und der Niedersächsischen Landjugend überreichten die Landfrauen Ihre Erntekrone an die Ministerin Barbara Otte-Kinast.

Die Erntekrone sei ein Symbol der Tradition, Dankbarkeit und Besinnung auf die Vielfalt und Wertschätzung der Lebensmittel. „Sie schmückt besonders zum Erntedank viele Kirchen und nun auch das Ministerium“, freut sich die Kreisverbandsvorsitzende.

Doch Edith Schröder macht auch klar: „Die Begriffe ‚Saisonal‘ und ‚Regional‘ müssen wieder mehr Beachtung finden. Denn oft wird beim Einkauf zu wenig erkannt, wie viele Flugkilometer die Lebensmittel bereits zurückgelegt haben und wie sehr wir damit dem Klima schaden.“

Logo