Haste Töne? Techno-Urgestein Mijk van Dijk leitet Workshop in Soltau

Berliner DJ und Produzent kehrt nach Soltau zurück und „bastelt“ mit Jugendlichen und Tönen aus der Böhmestadt im „YouZe“ elektronische Musik

Haste Töne? Techno-Urgestein Mijk van Dijk leitet Workshop in Soltau

Er ist in Soltau aufgewachsen und erst nach dem Abitur nach Berlin gezogen: der bekannte DJ und Produzent Mijk van Dijk, ein Urgestein der Techno-Szene. In Berlin wurde er zu einem der Pioniere der Techno-Kultur und legte zum Beispiel schon auf den ersten legendären „Love Parades“ auf. Als DJ und Live-Act tourte und tourt er rund um die Welt. Eine seiner bekanntesten Produktionen als „Marmion“ mit dem Titel „Schöneberg“, die in Kooperation mit Marcos López entstand, zählt heute zu den absoluten „Klassikern“ der House- und Techno-Szene. Im Rahmen der Konzert- und Ausstellungsreihe „Soltau macht Töne“ kehrt Mijk van Dijk vorübergehend in die Böhmestadt zurück, um einen „YouZe“-Workshop zu leiten. Vom 1. bis zum 3. Oktober sollen in Soltau Töne gesammelt werden, um daraus einen Song zu produzieren. „Die Hoffnung ist, dass daraus ein eigener Sound entsteht, der wiedergibt, wie junge Menschen ihre Stadt hören“, so die Organisatoren. Diesen Sound werden van Dijk und die Jugendlichen am kommenden Sonntag ab 19 Uhr in der Tonhalle in Weiher präsentieren.

Die Veranstaltung wird dabei laut Veranstalter „weniger ein Konzert als ein Happening sein“, denn: „Der bekannte Hamburger Künstler Wokahle wird anwesend sein und die präsentierte Musik in ein Bild umwandeln, das live während der Aufführung entsteht.“ Für Schüler und Studenten ist der Eintritt frei, andere Gäste werden gebeten, die Veranstaltung, die auch durch den Lüneburgischen Landschaftsverband mitfinanziert wird, zu unterstützen.

In seiner nunmehr über 30-jährigen Karriere als Künstler hat Mijk Mijk van Dijk mit und für diverse Größen produziert, darunter DJ Hell, Claude Young, Takkyu Ishino, Thomas Schuhmacher, DJ Rok, Toby Izui, Tanith, Cosmic Baby, Namito, Rummy Sharma, Rob Acid, Tom Wax and Martin Eyerer. Zudem hat er für bekannte Künstler und Projekte wie Moby, Denki Groove, 2raumwohnung, GTO, Frankie Bones, Humate and Emmanuel Top Remixe beigesteuert.

In der nächsten Woche geht die Ausstellung des Heimatbundes „Soltau macht Töne“ in die finale Woche. Am 10. Oktober endet die Ausstellung mit einem Konzert der tschechischen Violinvirtuosen „Jiri Pospical & friends“.

Logo