Heide-Park verschiebt Eröffnung

Freizeitpark bleibt zunächst bis zum 18. April geschlossen

Heide-Park verschiebt Eröffnung

Als Teil des Plans, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, wurde am 16. März der Heide-Park Soltau durch die Bundesregierung und die Länder dazu aufgefordert, nicht wie geplant am 28. März zu eröffnen. Die Verschiebung der Eröffnung geht einher mit weiteren Schließungen von Institutionen und Absagen von geplanten Veranstaltungen, um dazu beizutragen, eine weitere Ausbreitung des Coronavirusses zu verhindern. Der Erlass gilt zunächst bis zum 18. April 2020. Ob das Heide-Park-Resort am 19. April seine Tore öffnen wird, unterliegt den dann geltenden Bestimmungen der Behörden. Die Verantwortlichen des Parks bleiben mit diesen in Kontakt, um den Zeitpunkt der Öffnung festzulegen und dies dann auch zu kommunizieren.

Laut Leitung des Heide-Parks behalten die bisher verkauften Tickets ihre Gültigkeit. „Sie sind undatiert und können während der gesamten Saison 2020 genutzt werden - dies gilt auch für online gebuchte Saisonpässe und Jahreskarten“, heißt es auf der Internetseite des Freizeitparks. Schulen beziehungsweise Gruppen mit datierter Buchung für die Saison 2020 könnten gratis auf ein anderes Datum innerhalb der Saison umbuchen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter: https://www.heidepark.de/planen/infos/informationen-coronavirus/

Logo