Themen von Pilgern bis zur Energiewende

Volkshochschule (VHS) Heidekreis stellt neues Semesterheft vor

Themen von Pilgern bis zur Energiewende

Heute ist von der Anmeldung bis hin zur Seminarteilnahme vieles online möglich - ein Trend, den Corona noch befeuert hat: So hatte auch die Volkshochschule Heidekreis (VHS) während der Pandemie zahlreiche Angebote digital ausgerichtet, sodass die Teilnehmer diese am Rechner daheim verfolgen konnten. Doch nun gehe wieder fast alles „in Präsenz“, freut sich Hans-Ulrich Obieglo. Der VHS-Geschäftsführer stellt in der vergangenen Woche zusammen mit den Bereichsleiterinnen Elke Dettmer, Stine Dehnke, Silke Huster und Laura Oertgen das neue Programm vor. Durch das können sich Interessierte schon seit Kurzem im Internet „klicken“, doch auch hier bleibt es bei einer „handfesten Version“ zum Anfassen und Durchblättern: „Wir halten am Programmheft fest“, betont Obieglo, denn das sei nach wie vor ein wichtiger Bestandteil, um über das breit gefächerte und dezentrale Angebot der VHS Heidekreis zu informieren. Aber ob nun Online- oder Papierformat: Es ist mit insgesamt 400 Kursen und Seminaren wieder prall gefüllt, das neue VHS-Programm für das aktuelle Semester.

Für die zweite Jahreshälfte gliedert sich das Gesamtangebot in die Kategorien „Politik - Gesellschaft - Umwelt“, „Kultur“, „Gesundheit“, „Sprachen“, „Grundbildung“ sowie „Qualifikationen für das Arbeitsleben - IT - Organisation/Management“ und „Schulabschlüsse“. Und hier fänden sich allein im erstgenannten Bereich viele neue Punkte, stellt Dettmer einige der Angebote vor: Manches laufe über das Internet, wie die digitale Lesung mit Diskussion „Wie wir die Welt sehen“, das meiste jedoch seien „echte Treffen“ in den verschiedenen Standorten der Volkshochschule. Die Themen richteten sich auch hier nach aktuellen Interessen, so Dettmer weiter: Vom Seminar „Energiewende und Stromnetzausbau in Deutschland: Das geht uns alle an“ über „Einführung in die Baukonstruktion“ bis hin zur Hilfe bei der Steuererklärung sei alles dabei.

Über Angebote zu einem weiteren Trendthema, nämlich Pilgern, informiert Dehnke: „Gut gerüstet auf den Jakobsweg“ heißt das Seminar - eine neues Angebot, erläutert die Bereichsleiterin, und es passe einfach in die Zeit, treffe auf breites Interesse. Konkret geht es um Vorbereitungen und Anregungen für eine Pilgerreise.

Während für eine solche Tour sicher Wanderschuhe sinnvoll sind, muss niemand weit laufen, der zu den Spielstätten in die Metropolen pilgern möchte: „Unsere Theater- Konzert- und Opernfahrten starten nach zwei Jahren Pandemiepause endlich wieder“, freut sich Dehnke. Mit dem Bus gehe es zu verschiedenen Aufführungen, unter anderem ins Ballett, „und die Fahrten können wieder als Abonnement gebucht werden“, so die Bereichsleiterin.

In eine ganz andere Richtung geht ein neuer Kurs, der dennoch bekannt ist: „Qualifizierung zur Gästeführerin beziehungsweise zum Gästeführer im Heidekreis“. „Dieses Angebot hatten wir bereits vor 15 Jahren schon einmal“, weiß Obieglo, und das Interesse sei damals enorm gewesen. „Zum Qualifizierungskurs gibt es am 27. September eine Informationsveranstaltung“, ergänzt Oertgen und fügt hinzu: „Im Kurs werden lokale Aspekte sowie historische Hintergründe und viele weitere Bereiche behandelt, die zukünftige Gästeführer für ihre Arbeit brauchen.“

Ein echter Megatrend - und das schon seit Jahren - sei laut Geschäftsführer der Bereich „Gesundheit“ in den Semesterprogrammen der Volkshochschule: „Hier warten auch dieses Mal wieder mehr als 100 Angebote.“ Große Nachfrage bestehe hier nach wie vor bei den Yoga- und Aquafitness-Kursen, so Oertgen, „dank einer neuen Dozentin ist außerdem Zumba wieder im Programm.“ Neu sei zudem der bereits oft angefragte Kurs zur Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen. Ebenfalls auf großes Interesse stießen seit Jahren die vielfältigen Kochkurse: „Von türkisch bis libanesisch - hier kann man die internationale Küche sehr gut kennenlernen.“

Digital und trotzdem „in Präsenz“: die vielen Angebote rund um Computer und Programme. „Hier finden sich wieder mehrere Kurse zum Bereich Microsoft Office 365“, erläutert Dehnke. „Ausgebaut haben wir das Segment der digitalen Bildbearbeitung.“ Denn auch hier sei die Nachfrage groß und es gebe zahlreiche unterschiedliche Programme. Eine weitere Besonderheit im Bereich der Computertechnikangebote sei laut Bereichsleiterin der Einstiegskurs in den 3D-Druck.

Nicht im Heft zu finden sei ein Segment, das in den vergangenen Jahren enorm an Bedeutung gewonnen habe, erklärt Huster: „Das sind die Integrationskurse, die wir hier ebenfalls anbieten.“ Im Programm aber sehr wohl zu finden sind die zahlreichen Sprachkurse: „Darunter sind auch viele Abendkurse für jene, die Deutsch als Fremdsprache lernen.“

Das gesamte Programm findet sich im neuen Katalog, der ab sofort bei den VHS-Standorten sowie bei Banken und Sparkassen und in öffentlichen Einrichtungen wie Rathäusern und Bibliotheken ausliegt. Nach der Vorstellung des neuen Katalogs mit all seinen Präsenzangeboten geht Obieglo auch noch einmal auf die Erfahrungen in der Coronazeit ein: „Wenn Corona im Herbst noch einmal Fahrt aufnehmen sollte, können wir schnell handeln, und die VHS-Cloud und digitale Angebote wieder verstärkt hochfahren.“

Logo