„Heile-Welt-Fassade“ wird zerlegt

Theater in Soltau: Lisa Wildmann, Julia Bremermann, Natalie O’Hara und René Dan Steinke präsentieren bissige Gesellschaftskomödie „Nur drei Worte“ in der Aula des Soltauer Gymnasiums

„Heile-Welt-Fassade“ wird zerlegt

Im Rahmen der Theatergastspiele in der Aula des Soltauer Gymnasiums präsentiert die Stadt Soltau in Zusammenarbeit mit der Konzertdirektion Landgraf am 13. November das Theaterstück „Nur drei Worte“ mit Lisa Wildmann, Julia Bremermann, Natalie O’Hara und René Dan Steinke - eine bissige Gesellschaftskomödie von Joanna Murray-Smith (Regie Folke Braband, Ausstattung Stefan Morgenstern). Unterstützt wird das Gastspiel im Rahmen des Förderprogramms „Neustart Kultur - Theater in Bewegung“. Die Aufführung beginnt um 20 Uhr und dauert 90 Minuten. Es gibt keine Pause und keine gastronomischen Angebote, zudem gelten die aktuellen Hygieneregeln.

Zum Stück: Anlässlich ihres 20. Hochzeitstages empfangen Tess und Curtis, ein Vorzeigepaar par excellence, die Freunde Bonnie und Annie zum Dinner. Während sich die vier Protagonisten gegenseitig in Lobeshymnen auf ihre Freundschaft übertreffen und die Stimmung dabei durch reichlich Scotch immer ausgelassener wird, verkündet Tess plötzlich - ganz beiläufig -, dass sie sich von Curtis trennen wird.

Die Freundinnen Bonnie und Annie, ebenfalls ein Paar, verstehen die Welt nicht mehr; der gemeinsame Urlaub nach Bhutan für den Sommer war doch längst gebucht. Doch die erfolgreiche Verlegerin Tess will wissen, was das Leben jenseits des Ehe-Alltags mit dem ambitionslosen Gymnasiallehrer Curtis noch für sie bereithält. Und obwohl die beiden Trennenden ihrem künftigen Single-Dasein zunächst mehr oder weniger einvernehmlich positiv gegenüberstehen, entspinnt sich die Situation schon bald zu einem wahren Rosenkrieg, ausgelöst durch Curtis‘ allzu rasanten Sturz in die Affäre mit einer ehemaligen Schülerin. Während Bonnie und Annie unweigerlich abwechselnd auf die eine oder andere Seite gezogen werden, merken sie schnell, dass auch in ihrer Beziehung nicht alles so perfekt ist, wie sie bisher glaubten ...

Mit ebenso nüchterner Beobachtung wie sensiblem Einfühlungsvermögen zerlegt Autorin Joanna Murray-Smith die Heile-Welt-Fassade ihrer Figuren bis ins Kleinste und offenbart dabei mit spielerischer Raffinesse das, was hinter der jeweiligen Projektion lauert. Eine intelligente Beziehungskomödie, die ebenso berührt wie empört und dabei köstlich-böse Dialog-Leckerbissen bereithält.

Tickets gibt es im Vorverkauf in der Soltau-Touristik, Ruf (05191) 828282, E-Mail touristik@stadt-soltau.de, sowie an der Abendkasse.

Logo