Kästner für Erwachsene: „Poetischer Lebenslauf“ mit Gedichten und Musik

Ruhkopf und Gros laden für den 21. und 22. April ins Forum der Soltauer Filzwelt ein

Kästner für Erwachsene: „Poetischer Lebenslauf“ mit Gedichten und Musik

„Das fliegende Klassenzimmer“ ist Soltauern als Anbau an das Spielmuseum ein Begriff, doch bekannt sind vor allem die Verfilmungen des gleichnamigen Romans von Erich Kästner und natürlich dessen Buch selbst. „Und so haben mich schon zahlreiche Besucher der Böhmestadt angesprochen, ob denn unser ‚fliegendes Klassenzimmer‘ am Spielmuseum etwas mit Kästner zu tun habe“, erklärt Wilhelm Ruhkopf. Das habe den früheren Bürgermeister darauf gebracht, sich mit Leben und Werk des berühmten deutschen Schriftstellers und Dichters intensiv auseinanderzusetzen. „Anhand von Gedichten haben wir einen ‚poetischen Lebenslauf‘ Kästners nachgezeichnet“, so Ruhkopf, der das Ergebnis jetzt zusammen mit seinem einstigen Showpalast-Kollegen Eberhard Gros auf die Bühne bringt: „Lebenslinien“ heißt ihr Programm, und das bietet „Kästner für Erwachsene“.

„Im Grunde gibt es Kästner in ‚drei Abteilungen‘, nämlich als Dichter, als Autor für Kinder und als Alltagspoet - wir beschäftigen und mit Letzterem“, erläutert Ruhkopf. Er und Gros tragen die mit Musik untermalten Gedichte an zwei Abenden im Forum der Soltauer Filzwelt vor: Am 21. und 22. April jeweils um 20 Uhr können je rund 50 Zuschauer „Lebenslinien“ live erleben - und das bei freiem Eintritt. „Besucher bekommen Platzkarten, die schon jetzt in der Filzwelt erhältlich sind“, so Ruhkopf.

Das Programm, das musikalisch von Jochen Gros am Klavier begleitet werde, sei etwas Besonderes, hebt Eberhard Gros hervor: „Die Musiksequenzen machen den Ausdruck der Gedichte intensiv erlebbar.“ Rund 90 Minuten (mit Pause) laufe das Programm, so Gros. Er und Ruhkopf schätzen, dass sie inklusive Recherche rund ein Jahr in das Projekt investiert haben. Daher wollen es die beiden auch nicht bei nur zwei Aufführungen belassen: „Am 28. April sind wir um 20 Uhr auch auf dem Schröershof in Neuenkirchen zu Gast“, und für September sei ein weiterer Auftritt in Schneverdingen geplant, so Ruhkopf. „Aber wir würden gern noch in weiteren Ortschaften im Heidekreis unser Programm präsentieren.“

Logo