Kinderaugen zum Strahlen bringen

Wunschbaum-Aktion: Geschenke für kleine Soltauer

Kinderaugen zum Strahlen bringen

Auch in diesem Jahr sollen Kinder aus bedürftigen Familien in Soltau nicht auf Weihnachtsgeschenke verzichten müssen - trotz oder vielleicht auch gerade wegen der Corona-Pandemie. Deshalb startet auch in diesem Jahr wieder die Soltauer Wunschbaum-Aktion in Zusammenarbeit mit Annette Vorwerk-Dörries, dem YouZe und der Stadt Soltau.

Es sind nicht nur Familien angesprochen, die Hartz IV erhalten oder im Asylleistungsbezug sind. Auch Familien mit geringem Einkommen oder bei denen ein Schicksalsschlag zu finanziellen Engpässen geführt hat, sind zur Teilnahme eingeladen. Die Kinderwünsche werden anonymisiert ausgegeben, um bei den Betroffenen die Hemmschwelle zu senken. Ziel der Aktion ist es, Kinderaugen zum Strahlen zu bringen.

Und so funktioniert die Soltauer Wunschbaum-Aktion: Ab sofort werden Wunschzettel an folgenden Orten ausgegeben: im Rathaus, in der Soltau-Touristik, freitags bei der Soltauer Tafel und in der Filzwelt Felto. Zudem steht der Wunschzettel in diesem Jahr auch zum Download unter www.soltau.de bereit.

Die ausgefüllten Wunschzettel müssen bis zum 16. November in den Briefkasten am Soltauer Rathaus eingeworfen werden. Aus den Wünschen werden anschließend anonyme Wunschsterne gebastelt, die ab dem 26. November am Tannenbaum auf dem Rondell in der Marktstraße stehen.

Dort nehmen Wunscherfüller die Wunschsterne ab, besorgen die Geschenke und geben diese bis zum 14. Dezember in der Soltau-Touristik ab. Das Paket muss mit dem entsprechenden Wunschstern versehen werden, damit die einzelmnen Wünsche den Kindern zugeordnet werden können.

Die Geschenke können dann am 17. Dezember von 10 bis 16 Uhr im City-Service-Centers, Am Alten Stadtgraben 3 abgeholt werden. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.soltau.de.

Logo