Kultiger Kiez-Kiosk und Kampf um in die Jahre gekommenen Plattenbau

Heidekreis-Musikschule präsentiert Musical „Melo’s Eck“ - eine Eigenproduktion

Kultiger Kiez-Kiosk und Kampf um in die Jahre gekommenen Plattenbau

Bereits zum fünften Mal präsentiert die Heidekreis-Musikschule ein eigenes Musical. Am Samstag, dem 6. November, um 18 Uhr sowie am Sonntag, dem 7. November, um 17 Uhr geht es in der Aula des Soltauer Gymnasiums um den Kampf um den kultigen Kiez-Kiosk „Melo’s Eck“ und einen in die Jahre gekommenen Plattenbau, der abgerissen werden soll, um Platz für ein Prestige-Projekt zu machen.

Erzählt wird die Geschichte von acht Akteurinnen und Akteuren, nämlich Mathilda Barz, Lil Paulin Heinecker, Luisa Könemann, Luna Rohleder, Janne und Sascha Ossowski, Shaphari Tödter sowie Tobias Weskamp. Unter der Regie von Julia Knappe und der musikalischen Leitung von Astrid und Andree Maas sowie Jürgen Heusler begleiten Schülerinnen und Schüler des Jugendorchesters und eine Band die Protagonisten.

Idee und Story stammen dabei wieder von den Darstellern selbst - und auch die aufwendigen Orchesterarrangements sind diesmal wieder in Eigenregie entstanden und wurden speziell für dieses Projekt zu Papier gebracht. Vervollständigt wird diese „hausgemachte“ Musical-Produktion der Musikschule durch das von den Malklassen unter der Leitung von Magdalena Kula gestaltete Bühnenbild und durch die musikalische Unterstützung von Sandra Thürasch und „Voice Art Soltau“.

Eine Kioskbesitzerin, eine hippe Bloggerin, eine eiskalte Maklerin, ein schlüpfriger Rentner, eine schweigsame Beobachterin, ein omnipotenter Hausmeister, eine geheimnisvolle Obdachlose und eine genervte Altenpflegerin - das sind die Protagonisten in „Melo’s Eck“. Eine raffgierige Maklerin setzt alles daran, einen alten „Plattenbau mit Seele“ abreißen zu lassen. Dessen Bewohner aber wollen sich ihren „Berliner Lebenstraum“ bewahren und setzten sich gegen die eiskalte Maklerin zur Wehr.

Der Eintritt ist frei, um Vorreservierungen wird gebeten. Es gilt verbindlich die 3G-Regel.

Logo