Lesung in Breidings Garten

Leipziger Schriftsteller Ralph Grüneberger in Soltau zu Gast

Lesung in Breidings Garten

Ralph Grüneberger wohnt und arbeitet zur Zeit in der Künstlerwohnung der Stadt Soltau. Am kommenden Mittwoch, dem 23. Juni, liest der Leipziger Schriftsteller um 19 Uhr auf der Terrasse in Breidings Garten aus seinen Werken. Der Eintritt ist frei. Bei der Veranstaltung gelten die tagesaktuellen Coronaregeln.

Der Abend beginnt mit einem Auszug aus seinem Roman „Herbstjahr“ über die Friedliche Revolution, bei der es im Herbst 1989 in seiner Geburtsstadt Leipzig zur entscheidenden Montagsdemonstration kam. Außerdem stellt Grüneberger, der seit 1992 Vorsitzender der internationalen Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik ist, seinen neuen Band „Enthält Kunstplatzierung“ vor. Bei den ausgewählten Texten geht es um Bezüge zur bildenden Kunst und zur Verbildung durch Vorurteile, mit denen gerade kreative Menschen immer wieder konfrontiert werden.

Grüneberger, der unter anderem als erster den Menantes-Preis für erotische Dichtung erhielt, wird seine Lesung um Liebeslyrik und auch um Gedichte zu Orten erweitern, an denen er im Rahmen von zahlreichen Stipendien im In- und Ausland war. Ein Gedicht über Soltau ist in Arbeit und soll erstmalig vorgetragen werden.

Logo