Lesung: „Weil es dich gibt“

Gisela Hinsberger am 16. November zu Gast bei der Lebenshilfe in Soltau

Lesung: „Weil es dich gibt“

Zu einer Autorenlesung lädt die Lebenshilfe Soltau für den 16. November um 19 Uhr in die Celler Straße 167 in Soltau ein. Der Eintritt ist frei. Zu Gast ist Autorin Gisela Hinsberger, die in diesem Monat in der Künstlerwohnung in der Böhmestadt wohnt und arbeitet. Hinsberger liest für die Lebenshilfe Soltau aus ihrem Buch „Weil es dich gibt - Aufzeichnungen über das Leben mit meinem behinderten Kind“.

„Wir sind geprägt von einer Gesellschaft, die Autonomie über alles stellt und unsere grundlegende Bedürftigkeit leugnet. Niemand kann aus sich und für sich sein, und doch tun wir, als ob Bedürftigkeit den Verlust unseres Selbst bedeute. Dies wird mir erst klar, als ich umlernen muss. Im Leben mit Sofie brauchen wir Hilfe, viel Hilfe, und wir lernen, um sie zu bitten“ , berichtet Hinsberger in ihrem Buch.

Kritiker Michael Rolfs über die Veröffentlichung der Autorin: „Ein gut geschriebenes und kluges Buch, das beeindruckende Einblicke in das Leben mit einem behinderten, schwerkranken Kind gibt und dabei auf gelungene Weise gesellschaftliche Realität reflektiert. In kurzen Szenen beleuchtet die Autorin ihre Erfahrungen auf den Stationen des Lebens ihrer Tochter von der Diagnose der Behinderung in der Schwangerschaft, über ein Leben voller guter Momente und existentieller Krisen bis hin zum Sterben und Tod ihres Kindes.“

Die Lebenshilfe Soltau weist darauf hin, dass bei der Lesung in der Celler Straße 167 die 3G-Regel gilt.

Logo