„Licht und SchattenSpiel“

Ausstellung in der Dachgeschoss-Galerie der Soltauer Filzwelt Felto: Filz trifft auf Fotografie / Vernissage am 23. April

„Licht und SchattenSpiel“

Er hat in der Filz-Szene einen besonderen Klang, der Name Annette Quentin-Stoll, steht er doch für die Verbindung von Präzision und spielerischer Fantasie auf höchstem technischem Niveau. Bereits im Vorfeld der Filzwelt-Planungen war sie in Soltau mit einzelnen Exponaten bei einer Ausstellung und einer Modenschau zu Gast. Jetzt freut sich das Team der Filzwelt Felto, dass Quentin-Stoll gemeinsam mit ihrem Mann, dem Fotografen Robert Quentin, eine eigene Ausstellung im Dachgeschoss der Filzwelt gestaltet. Am kommenden Samstag, dem 23. April, um 16 Uhr lädt die Filzwelt Felto gemeinsam mit dem Künstlerpaar zur Vernissage ein. Die Ausstellungseröffnung wird musikalisch von der „Very Little Big Band“ der Musikschule Heidekreis begleitet. Der Eintritt ist frei.

Seit 1999 ist das Künstlerpaar Annette Quentin-Stoll und Robert Quentin gemeinsam unterwegs. Aus der Kombination von Textilgestaltung mit Schwerpunkt Filz und Fotografie sind unter anderem etliche Buchveröffentlichungen entstanden, darunter eine Serie von renommierten Galeriebüchern: „FilzSpiel“, „FilzExperiment“, „FilzGeschichten“ und „FilzOrnament“. Die faszinierenden Formen und frappierenden Oberflächengestaltungen der Filzwerke werden dabei nicht nur glänzend fotografisch in Szene gesetzt, sondern durch eigene Perspektiven und Bild-Parallelen ergänzt.

Dieses Zusammenspiel von Stoff mit stillen und bewegten Bildern ist vom 24. April bis zum 22. August räumlich zu erleben - und zwar in der Dachgeschoss-Galerie der Filzwelt. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht das Thema „Licht und SchattenSpiel“. Fotografisch kommt dabei unter anderem das besondere Verfahren der Cyanotypie, des Eisenblaudrucks, zum Einsatz.

Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, der Zugang ist im Eintritt in die Filzwelt enthalten.

Logo