Luther und St. Johannis laden ein

Drei Christvespern mit Krippenspiel

Luther und St. Johannis laden ein

„Alle Jahre wieder ...“ feiern die evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Luther und St. Johannis in Soltau das Weihnachtsfest am Heiligen Abend, dem 24. Dezember, mit Familien und ihren Kindern. In diesem Jahr sind es drei Christvespern mit Krippenspiel.

In der Lutherkirche gibt es um 15 Uhr ein Krippenspiel zum Mitmachen. Am Eingang dürfen sich die Kinder verkleiden: eine Weste, ein Hut oder ein Umhang oder eine Tiermaske (solange der Vorrat reicht). Die Weihnachtsgeschichte wird von Pastorin Kathrin Burgwal erzählt und von den Kindern des Kinderchores unter Leitung von Bettina Hevendehl musikalisch und pantomimisch gestaltet. An passenden Stellen spielen die Kinder in der Gemeinde mit: Hufgetrappel, Tierstimmen und Bewegungen - für alle, die Spaß am Mitmachen haben.

In der St.-Johannis-Kirche wird die Christvesper um 15 Uhr mit einem Familiengottesdienst unter dem Motto „Mitten im Stroh“ gefeiert. Mitten in alle Sorgen und Freude hinein kommt Gott in die Welt. Selbst der letzte Misthaufen ist ihm nicht zu schade, um bei den Menschen zu sein. Diese Weihnachtsbotschaft von Gottes Gegenwart in unserem Leben wird anschaulich von Jugendlichen und Pastor Carsten Mork in Szene gesetzt. Ute Bachert begleitet die vielen Weihnachtslieder mit ihrem Orgelspiel.

Um 16.30 Uhr erwartet die Besucherinnen und Besucher in der Lutherkirche ein Krippenspiel, das 26 Kinder zwischen fünf und dreizehn Jahren in zwei Theaterworkshops mit 20 Teamern geprobt haben. Dieses Krippenspiel haben Viola Möller, Nelly Peper, Aaron Rau, Leah Rotaug, Nicole Schröder und Florian Ziegler mit Pastorin Kathrin Burgwal geschrieben. Die Bühnenbilder haben Jugendliche und Konfirmandinnen gemalt.

Das Krippenspiel erzählt, wie die Worte Gottes das Leben vieler Menschen verändern. So machen sich Maria, Josef, Könige und Weise auf den Weg. Die zehnjährige Eva Luna Ramputh und Pastorin Kathrin Burgwal sprechen im Anschluss über das Krippenspiel. So erzählt Eva Luna, was ihr besonders gefällt und welche Fragen sie an die Weihnachtsgeschichte hat. Vielleicht hat sich der ein oder andere Eva Lunas Frage auch schon einmal gestellt. Die Orgel spielt Bettina Hevendehl.

Logo