Mehrere „Schockanrufe“ in Soltau

Betrüger fordern Kaution nach angeblichem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Mehrere „Schockanrufe“ in Soltau

Von mehreren "Schockanrufen" im Bereich Soltau berichtet die Polizeiinspektion Heidekreis: „Im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes kam es in Soltau zu zahlreichen sogenannten ‚Schockanrufen‘ zum Nachteil älterer Mitbürger. In diesen Telefonaten äußerten Unbekannte gegenüber den Opfern, dass eines ihrer Kinder einen Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang verursacht haben soll und nun eine Kaution fällig wäre, damit eine Untersuchungshaft zu Lasten der Kinder vermieden werden kann. Bei diesen Anrufen handelt es sich um perfide Versuche von Straftätern an Vermögenswerte der Opfer zu kommen. Die Unbekannten variieren dabei in den inhaltlichen Darstellungen.“

Die Polizei warnt davor auf Geldforderungen jeglicher Art einzugehen, die im Zusammenhang mit Telefonanrufen dieser Art gefordert werden: „Beenden sie die Gespräche sofort. Im Zweifel wenden Sie sich an die Polizei und halten Sie Rücksprache mit ihren Familienangehörigen in einem gesonderten Gespräch oder Telefonat.“

Logo