Mit 3,23 Promille gefahren

Polizeibeamte kontrollieren Transporterfahrer

Mit 3,23 Promille gefahren

Nach Zeugenhinweisen auf eine mögliche Trunkenheitsfahrt mit einem Transporter kontrollierten Polizeibeamte am gestrigen Montagnachmittag, dem 16. Januar, auf dem Autohof an der Autobahnabfahrt Soltau-Süd einen 24-jährigen Mann. Dieser gab laut Polizeibericht zunächst an, nicht gefahren zu sein, räumte dann aber ein, doch hinter dem Steuer gesessen zu haben.

Die eingesetzten Polizisten ließen den Transporterfahrer einen Atemalkoholtest machen und staunten nicht schlecht über das Ergebnis, zumal das Display des Gerätes den Wert 3,23 Promille anzeigte.

Im Laufe der weiteren Überprüfungen stellte sich heraus, dass der 24-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis hat. Der Mann mußte zur Blutprobe, außerdem leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein.

Logo