Nach dem großen Stühlerücken Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

MTV Soltau und Freizeitverein Dittmern vereinbaren Zusammenarbeit

Nach dem großen Stühlerücken Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Ein im wahrsten Sinne des Wortes großes Stühlerücken beim MTV Soltau führte schließlich zu einer Zusammenarbeit des traditionsreichen Sportvereins mit dem Freizeitverein Dittmern. Am Freizeitheim des FVD in Friedrichseck kamen am vergangenen Freitagabend Vorstandsvertreter beider Vereine zusammen, um bei bestem Wetter und in gut gelaunter Runde die entsprechende Kooperationsvereinbarung zu unterzeichnen.

Der MTV Soltau wandelt derzeit bekanntlich sein MTV-Clubheim am Stubbendorfweg um, in dem ein Sport- und Gesundheitszentrum entstehen wird. Ab 5. September dieses Jahres soll dort mit Hilfe von modernsten Geräten ein effektives Training für alle, die aktiv etwas für ihre Gesundheit tun möchten, angeboten werden. In diesem High-Tech-Zirkel können Interessierte dann unter fachkundiger Anleitung ihre Muskelgruppen in Bezug auf Haltung und Gelenkstabilität sowie die „Sicherungssysteme“ der Wirbelsäule trainieren.

Die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen sind in vollem Gange. Zunächst hieß es mit Blick auf die Einrichtung erst einmal „Alles muss raus“ - und da wurde der Vorstand des Freizeitvereins Dittmern hellhöring, zumal am Mobilar im eigenen Vereinsheim, das aus den 70er Jahren stammt, der Zahn der Zeit arg genagt hatte. Und somit wurden Tische, Stühle und Barhocker Anfang März ins Vereinsheim in Friedrichseck transportiert. „Damit ist uns für Jahre geholfen“, freute sich FVD-Sportwart Michael Kautz, der im Zuge seiner Karriere als aktiver Fußballer auch für den MTV Soltau gespielt hatte. „Es gab schon länger die Idee, zu kooperieren und voneinander zu partizipieren“, erläuterte Kautz. „Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir die Sportangebote auf beiden Seiten erweitern können“, ergänzte Ralf Westermann, 1. Vorsitzender des MTV Soltau: „Wir haben uns gefragt, wie wir den Sport in Soltau voranbringen können - losgelöst von der Trikotfarbe und den Vereinsfarben. In diesem Fall ergänzen wir uns hervorragend. Der FVD hat das, was wir nicht haben - und umgekehrt.“

Der Freizeitverein Dittmern zählt aktuell 116 Mitglieder. Das Gros spielt auf der clubeigenen Anlage Tennis. Außerdem gibt es eine Boulesparte, deren Aktive auf den vereins-eigenen Bahnen am Freizeitheim regelmäßig zu den Kugeln greifen, um die eigenen Spielgeräte mit geschickten Würfen so dicht wie möglich am sogenannten „Schweinchen“, der Zielkugel, zu platzieren. „Derzeit sind wir rund 40 ‚Boulis‘. Mit rasant steigender Tendenz“, berichtete Kautz. Und weiter: „Zunächst spielten hier ausschließlich Männer Boule, mittlerweile sind auch fünf bis sechs Frauen regelmäßig dabei“, so der Sportwart. Das Vereinsheim ist das Herzstück des FVD und wird für Feierlichkeiten an Interessierte vermietet, was der Vereinskasse zugute kommt.

Apropos Vereinsheim: Beim MTV Soltau liegt das Hauptaugenmerk derzeit auf der Umgestaltung des MTV-Clubheims. „Wir sind gut im Rennen“, betonte Vereinsvorsitzender Westermann. Aufgrund der Kooperation beider Vereine, die zum 1. August dieses Jahres in Kraft tritt, werden FVD-Mitglieder das neue Sport- und Gesundheitszentrum zu günstigeren Konditionen nutzen können. Im Gegenzug erhalten MTV-Mitglieder beim FVD Vorteilskonditionen.

Über Einzelheiten der Zusammenarbeit werden beide Vereine demnächst auf ihren jeweiligen Internetseiten www.mtv-soltau.de beziehungsweise https://fvdittmern.jimdo.com informieren. Wer Fragen hat, kann sich auch per E-Mail an vorstand@fvdittmern.de oder an die Geschäftsstelle des MTV Soltau, Ruf (05191) 3502, wenden.

Logo