Nach Verkehrsunfall auf der Wilhelmstraße: Polizei sucht Radfahrer

Gesuchter ist etwa 50 bis 60 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß

Nach Verkehrsunfall auf der Wilhelmstraße: Polizei sucht Radfahrer

Nach einem Verkehrsunfall auf der Wilhelmstraße in Soltau, der sich am Donnerstagabend, dem 19. Januar, gegen 18.10 Uhr ereignet hat, sucht die Polizei einen daran beteiligten Fahrradfahrer.

Der Radfahrer soll auf Höhe der Löwen-Apotheke in Richtung Poststraße einem gerade anfahrenden schwarzen Volvo - von hinten links kommend - unverhofft vor das Fahrzeug gefahren sein. Aufgrund eines Rückstaus habe der Volvo gestanden und Platz nach vorn gelassen, um zwei Frauen das Überqueren der Straße zu ermöglichen. Als sich der Verkehr wieder in Gang gesetzt habe, soll der Fahrradfahrer vor das Auto gefahren und gestürzt sein, heißt es im Polizeibericht. Der Autofahrer sei ausgestiegen, der Fahrradfahrer davongefahren.

Das Auto wurde bei dem Unfall beschädigt. Der männliche Fahrradfahrer soll etwa 50 bis 60 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß sein. Laut Beschreibung der Polizei habe er eine „ungepflegte Gesamterscheinung“ und „eine normale Statur.“ Der Mann habe kinnlange Haare und einen „eher ungepflegten Bart, länger als ein Dreitagebart“. Er sei mit einer dunklen Jacke und Jeans bekleidet gewesen und habe eine dunkle Wintermütze getragen.

Der Fahrradfahrer sowie Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich mit der Polizei Soltau unter der Telefonnummer (05191) 93800 in Verbindung zusetzen.

Logo