Neue Bäume: Vorschläge für Flächen

Klimafreunde feiern Vereinsfest und planen Pflanzaktion

Neue Bäume: Vorschläge für Flächen

Das Wetter meinte es diesmal gut mit den Klimafreunden: Obwohl im Vorfeld Regen angesagt war, schien für die Dauer des Sommerfestes des Soltauer Vereins am vergangenen Samstag fast durchgehend die Sonne. Etwa zwanzig Vereinsmitglieder und Interessierte wanderten für zwei Stunden durch das Pietzmoor bei Schneverdingen und erhielten dabei eine informative Führung durch eine Natur- und Landschaftsführerin der Schneverdingen Touristik. Nach Ende der Wanderung kamen die Klimafreunde noch bei Kaffee und Kuchen zusammen und konnten sich nicht nur über das Gelernte, sondern auch über die angedachten kommenden Pflanzprojekte im Herbst austauschen und besser kennenlernen.

Seit mittlerweile zweieinhalb Jahren besteht der gemeinnützige Verein nun, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, brachliegende Flächen aufzuforsten und so einen kleinen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel zu leisten. Inzwischen umfassen die Klimafreunde fast 80 Mitglieder und konnten auf verschiedenen Flächen im Heidekreis über 6.500 Bäume pflanzen. Dies geschieht regelmäßig bei Pflanzaktionen im Frühjahr und im Herbst, oft unterstützt durch andere lokale Vereine und Schulen. Und auch für den kommenden Herbst laufen die Planungen bereits auf Hochtouren.

Neben tatkräftiger Hilfe bei den Pflanzungen sind die Klimafreunde vor allem auf Flächen angewiesen, die für entsprechende Aufforstungen geeignet sind. Unerheblich ist, ob es sich dabei um Erstpflanzungen oder um Wiederaufforstungen handelt, etwa aufgrund von Sturmschäden oder Borkenkäferbefall. Die individuelle Eignung einer Fläche prüft der Verein stets in Zusammenarbeit mit Experten, die auch in der Vergangenheit dem Verein mit Rat und Tat zur Seite standen. Räumlich ist der Verein nicht auf Soltau begrenzt, sondern im ganzen Landkreis und darüber hinaus aktiv.

Wer Vorschläge für Flächen hat, auf denen die Klimafreunde tätig werden könnten, erreicht den Verein im Internet unter www.klima-freunde.de oder auf Facebook und Instagram; eine Kontaktaufnahme ist dort ebenso möglich wie auch per E-Mail unter info@klima-freunde.de. Dies gilt gleichermaßen für Neueinsteiger und Interessierte. Nicht nur das gelungene Sommerfest hat gezeigt: Jeder ist bei den Klimafreunden willkommen, kann ein Stück weit mithelfen.

Logo