Neue Dan-Träger nach Meisterprüfung

Erste Dan-Prüfung des Niedersächsischen Judoverbandes nach Ausbruch der Corona-Pandemie

Neue Dan-Träger nach Meisterprüfung

Lange mussten sich die Judosportler in Geduld üben, vor kurzem aber konnte der Niedersächsische Judoverband (NJV) doch endlich wieder eine Dan-Prüfung anbieten. Die erste Meisterprüfung seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie und im auch in diesem Jahr stand in Soltau auf dem Programm.

Als Prüfer waren Frank Walzer (4. Dan, Hermannsburg), Stefan Franke (3. Dan, Mellendorf) undJens Wendtland (5. Dan, Soltau) eingesetzt.

Sowohl Helen Schwendeling vom JC Göttingen mit Uke Lena als auch Reena Matys (TuS Hermannsburg) und Torsten Lattermann (TSV Wietzendorf) waren gut vorbereitet und meisterten ihre Prüfung jeweils souverän. Dabei glänzten die Aktiven insbesondere im Prüfungsfach „Spezialtechnik“.

Obwohl es coronabedingt keine Vorbereitungslehrgänge gegeben hatte, überzeugten die Prüflinge auf ganzer Linie. Die Verantwortlichen stellten in diesem Zusammenhang fest, dass sich hier das in den vergangenen Jahren erarbeitete „Danhandbuch“ bezahlt gemacht habe. Die Prüfer gratulierten den neuen Trägern des 1. Dan. Ein großes „Dankeschön“ ging an den MTV Soltau, der die Halle zur Verfügung gestellt und ein gutes Hygienekonzept erarbeitet hatte.

Logo