Nick-Malte Lenschow holt DM-Silber

Soltauer Fechter mit Florett-Team in Weinheim erfolgreich

Nick-Malte Lenschow holt DM-Silber

Nick-Malte Lenschow aus Soltau war bei der deutschen Junioren-Meisterschaft mit dem Herrenflorett in Weinheim erfolgreich und holte im Team unerwartet Silber. Gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden des FC Moers lieferte sich Lenschow spannende Gefechte.

Grundlage der Setzung der Mannschaft waren die Platzierungen in der Rangliste des Deutschen Fechterbundes (DFB). Auf Platz vier gesetzt, musste die Mannschaft aus Moers als erstes gegen den TV Haueneberstein antreten. Mit 45:8 ging das Gefecht klar an den FCM. Dessen junge Mannschaft hatte bereits im November den deutschen Vizemeistertitel bei den Senioren errungen. Im Viertelfinale musste sie gegen die starke Mannschaft vom KTF München alles geben, entschied die Gefechte jedoch mit 45:42 für sich und hatte sich nun schon ins Halbfinale gefochten.

Dort warf die Mannschaft ziemlich unerwartet auch die auf eins gesetzten Fechter aus Weinheim aus dem Rennen und stand nun wieder im Finale um den Titel des deutschen Meisters. Dort überraschte der Außenseiter erneut durch Teamgeist, Ehrgeiz und Kampfbereitschaft gegen den FC Tauberbischofsheim, musste sich aber schließlich mit 38:45 geschlagen geben. Wohlverdient errang das Team aber wieder Silber.

Eine Woche zuvor hatten in Winsen/Luhe die deutschen Meisterschaften der U 17 im Damen- und Herrenflorett stattgefunden. Diese Meisterschaften wurden vom DFB genutzt, um die nationale Kampfrichterprüfungen abzunehmen. Lenschow hatte sich praktisch und theoretisch auf diese Aufgabe vorbereitet, bestand die Prüfung und darf nun auf nationaler Ebene hochrangige Turniere jurieren. Seinen ersten offiziellen Einsatz hatte er bereits bei der deutschen U-15-Meisterschaft im Damen- und Herrenflorett in Moers. Dafür war er vom FC Schwerin als Pflichtobmann engagiert worden.

Logo