Olaf Hartmann neuer Präsident

Rotary-Club Soltau: Insignien im feierlichen Rahmen übergeben / Termin für diesjähriges Entenrennen steht noch nicht fest

Olaf Hartmann neuer Präsident

Der Idee des „selbstlosen Dienens“ haben sich rund 1,2 Millionen Menschen in weltweit mehr als 35.000 Rotary-Clubs in 200 Staaten angeschlossen. Im Juli eines jeden Jahres werden die Ämter gewechselt. Im Rotary-Club Soltau wurden am 7. Juli im feierlichen Rahmen im Hotel Meyn die rotarischen Insignien des Präsidenten an Olaf Hartmann übergeben.

Der Präsident des abgelaufenen Jahres, Andreas Piesch, hatte für seine Amtszeit den Leitgedanken „Bildung und Kultur im Dienst von Gemeinschaft und Miteinander“ gewählt. Dabei wurde das erfolgreiche Projekt „Lesen lernen – Leben lernen“, Leseförderung für Grundschüler, auf den gesamten nördlichen Bereich des Heidekreises ausgeweitet. Um dieses Projekt speziell für die Grundschulen in Schneverdingen finanziell zu unterstützen, hatte der Club beim Heideblütenfest im Höpental einen Verkaufsstand organisiert, an dem die Rotarier Getränke und Kuchen anboten. Schülerinnen und Schüler der Gymnasien Soltau und Munster, der Berufsbildenden Schulen (BBS) Soltau sowie der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Schneverdingen sind der Einladung nach Hamburg in das „Haus Rissen“ gefolgt, um dort in einer simulierten Weltkonferenz zu erleben, wie die Ländergruppen der Erde versuchen, den Klimawandel im Spannungsfeld von Kostenkalkulation, Eigeninteressen und globaler Solidarität zu bewältigen. Ferner gehört die Beteiligung an verschiedenen internationalen Hilfsprojekten in Afrika und Indien dazu.

Im Rahmen des internationalen Jugendaustausches von Rotary hatten drei Jugendliche aus Soltau die Möglichkeit, in einem Langzeitaustausch für rund ein Jahr in Australien, Mexiko und den USA bei Gastfamilien zu wohnen und dort die Menschen und deren Kulturen kennenzulernen. Im gleichen Zuge hatten drei Jugendliche aus Brasilien, Italien und Peru die Möglichkeit, für ein Jahr in Soltau zu leben. Der neue Präsident des Rotary-Clubs Soltau, Olaf Hartmann, stellt sein Amtsjahr unter den Leitgedanken „Facetten der Nachhaltigkeit - ökonomisch, ökologisch und gesellschaftlich“. Neben den internationalen Projekten seines Vorgängers wird das erfolgreiche Projekt „Lesen lernen - Leben lernen“, Leseförderung für Grundschüler, im nördlichen Bereich des Heidekreises fortgeführt. Ebenfalls werden wieder Schülerinnen und Schüler aus dem nördlichen Heidekreis nach Hamburg in das „Haus Rissen“ eingeladen, um dort an Seminaren, Planspielen und Konferenzen zu wirtschafts- und gesellschaftsrelevanten Themen teilzunehmen.

Auch die Soltauer Innenstadt soll durch eine Aktion des Rotary-Clubs Soltau bereichert werden, wenn nämlich das inzwischen etablierte jährliche „Entenrennen“ auf der Böhme auf dem Plan steht. Der genaue Termin steht wegen der Corona-Pandemie derzeit noch nicht fest. Der Erlös des Rennens wird wieder in der Region Verwendung finden.

Logo