Radler auf falscher Seite: Unfall

Polizei warnt vor Fehlverhalten im Straßenverkehr

Radler auf falscher Seite: Unfall

Leichte Verletzungen zog sich ein 60jähriger Radfahrer am Mittwoch, dem 19. August, gegen 7.30 Uhr in der Walsroder Straße in Soltau zu.

Der Böhmestädter war mit seinem Gefährt auf dem linksseitigen Radweg in der Walsroder Straße in Richtung Ortsausgang unterwegs - entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. An der Eimündung Freiherr-vom-Stein-Straße erfasste eine 29jährige Autofahrerin den Radler, der sich hierbei leicht am Bein verletzte.

Dieser Unfall zeige wieder einmal auf, so ein Polizeisprecher, wie gefährlich dieses leichtsinnige Fehlverhalten vieler Radfahrer - das Benutzen des falschen Radweges - sein könne. Davor sei dringend zu warnen. Solche Radler würden häufig von abbiegenden oder einfahrenden Autofahrern übersehen, da deren Aufmerksamkeit oftmals auf den aus der anderen Seite zu erwartenden vorfahrtsberechtigten Verkehr gerichtet sei. Zudem könne sich das Fehlverhalten der Radfahrer in späteren Straf- und Zivilverfahren zuungunsten des Fahrradfahrers auswirken.

Logo