Räuberische Erpressung

Erneuter Überfall im SB-Bereich der KSK-Hauptstelle

Räuberische Erpressung

Die Polizei Soltau berichtet von einer weiteren räuberischen Erpressung im Selbstbedienungsbereich der Hauptstelle der Kreissparkasse Soltau in der Straße Rühberg am vergangenen Montag, den 18. Mai. Bereits am Mittwoch, dem 15. April, hatte sich am frühen Morgen eine ähnliche Tat mit dem gleichen Vorgehen ereignet (HK berichtete).

Gegen 22 Uhr, so Polizeisprecher Olaf Rothardt, trat am Montag ein Unbekannter von hinten an das 19jährige Opfer heran, das am Geldautomaten stand. „Der Täter drohte, forderte Geld und erlangte einen niedrigen Betrag. Ob und wie er bewaffnet war ist bisher nicht bekannt“, berichtet der Polizeisprecher. Der Täter soll ein hellhäutiger Mann sein, etwa 1,70 Meter groß, geschätzte 30 bis 40 Jahre alt; er sprach mit slawischem Akzent. Der Täter trug eine dunkle Kapuzenjacke, hellblaue OP-Maske und blaue Einweghandschuhe.

Der Zentrale Kriminaldienst ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer (05191) 93800.

Logo